Polizei und Ordnungsamt kontrollieren Wettbüros

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
11108757.jpg
Polizisten führen in der Nacht zum 15.02.2015 auf der Autobahn A7 in Höhe Rastplatz Handewitter Forst in der Nähe des Grenzübergangs von Dänemark zu Deutschland bei Flensburg Fahrzeugkontrollen durch. Am Vorabend kam es in Kopenhagen zu einem Anschlag auf eine Konferenz zum Thema Kunstfreiheit und Blasphemie. Laut Polizeiangaben wurde dabei ein Zuschauer getötet und mehrere Menschen verletzt, darunter 3 Polizisten. Der Täter befindet sich auf der Flucht. 15.02.2015 Foto: xM.xGolejewskix/xFuturexImage Policemen lead in the Night to 15 02 2015 on the Highway A7 in Height Resting place Forst in the Vicinity the Border crossing from Denmark to Germany at Flensburg Vehicle controls through at Eve came it in Copenhagen to a Stop on a Conference to Theme artistic freedom and Blasphemy loud Police records was here a Spectators killed and several People injured below 3 Policemen the Perpetrators is to on the Escape 15 02 2015 Photo XM

Aachen. Gemeinsam mit Kräften des Ordnungsamtes ist die Aachener Polizei in der Nacht zum Donnerstag in einem groß angelegten Einsatz gegen Straßenkriminalität in der Innenstadt vorgegangen. Im Fokus standen nach Mitteilung der Polizei unter anderem Wettbüros. Insgesamt wurden 140 Personen überprüft; fünf von ihnen wurden festgenommen.

Eingesetzt waren Beamte aus allen Direktionen; uniformierte und zivile Kräfte zeigten Präsenz und kontrollierten Personen, Fahrzeuge und Wettbüros. Dabei wurden sie unterstützt von starken Kräften des Ordungsamtes, die ihr Augenmerk auf ordnungsbehördliche Verstöße legten.

Der überwiegende Teil der Personen wurde in einem Wettbüro auf der Peterstraße angetroffen und überprüft. Zwei Personen hatten offene Haftbefehle, eine von ihnen konnte nach der Zahlung einer Geldsumme wieder entlassen werden. Der zweite Festgenommene blieb im Gewahrsam.

Gegen drei Personen ergab sich der Verdacht des illegalen Aufenthalts, so dass auch sie festgenommen wurden. Ein Fahrzeugführer, der unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde zur Abgabe einer Blutprobe mit zur Wache genommen.

Darüber hinaus werten die Ermittler die aus dem Einsatz gewonnenen Erkenntnisse weiter dahin gehend aus, ob sie für laufende Ermittlungsverfahren von Bedeutung sein könnten. Starke Kräfte des Ordnungsamtes unterstützten die Kontrollen und leiteten in ihrer Zuständigkeit mehrere Verfahren gegen Wettbüros und Jugendliche ein wegen Verstößen gegen das Jugendschutz- und Wettgesetz.

Leserkommentare

Leserkommentare (14)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert