Aachen - Polizei greift zwei Schleuser auf

Polizei greift zwei Schleuser auf

Von: bpol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Polizisten der Bundespolizei haben in der der Nacht zu Donnerstag zwei Schleusern das Handwerk gelegt.

Um Mitternacht waren die beiden aus Schweden stammenden Männer im Alter von 26 und 27 Jahren mit einem Kleintransporter aus Belgien über den Autobahn-Grenzübergang Lichtenbusch nach Deutschland eingereist.

Im Transporter befanden sich bei der Kontrolle neben den Schleusern sechs weitere Personen Jugendliche aus Afghanistan. Sie waren zwischen 14 und 17 Jahren alt.

Die jungen Leute waren bereits in anderen europäischen Staaten aufgefallen und sollten jetzt von den beiden Schleusern nach Skandinavien transportiert werden.

Von den Schleusern wurden empfindliche Sicherheitsleistungen zur Sicherung des Strafverfahrens in Deutschland einbehalten.

Fünf der geschleusten Jugendlichen wurden nach Belgien überstellt, ein Jugendlicher wurde in die Obhut des Jugendamtes übergeben.

Eine Sicherheitsleistung für das zu erwartende Strafverfahren musste auch ein 39-jähiger Mann hinterlegen. Er war den Beamten der Bundespolizeiinspektion in den Morgenstunden ebenfalls auf der Autobahn von Belgien kommend aufgefallen.

Der Pole mit Wohnsitz in Frankreich hatte an einem PKW Kennzeichenschilder befestigt, die den regulären deutschen Kennzeichen nur ähnlich waren. Zulassungs- und TÜV-Plaketten fehlten an der Eigenproduktion; eine offizielle Zulassung für das Fahrzeug war weder in Deutschland noch in anderen Staaten erfolgt. Versicherungsschutz für das Fahrzeug bestand auch nicht. Die Weiterreise trat der Mann ohne Fahrzeug an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert