Würselen/Aachen - Polizei fasst geflüchtete Autodiebe

Polizei fasst geflüchtete Autodiebe

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
gestohlener VW Golf
Auffällig an dem gestohlenen VW Golf war die laut Polizei nicht serienmäßig weiße Lackierung.

Würselen/Aachen. Zwei nach einem Unfall geflüchtete Autodiebe sind am Mittwochnachmittag von der Polizei in Aachen festgenommen worden. Ein Hinweis aus der Bevölkerung brachte die Beamten auf die richtige Spur. Einer der Diebe war trotz stark blutender Kopfwunde davongerannt.

Um 11.25 Uhr war der Fahrer nach Angaben der Polizei mit einem geklauten Golf an der Ampel der Autobahnauffahrt an der Bundesstraße 57 auf ein stehendes Auto aufgefahren. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Beifahrer des Golfs riss nach Angaben von Zeugen die Türe auf und lief sofort weg.

Der Fahrer, der eine stark blutende Kopfverletzung davontrug, rappelte sich laut der Polizei auf, stieg aus, ging zum Kofferraum und holte dann ein Handtuch heraus. Damit versuchte er, das Blut abzuwischen. Dann lief er auch Richtung Strangenhäuschen.

Trotz intensiver Spurensuche verlor sich die Spur später auf den Firmengeländen im Strangenhäuschen. Das blutgetränkte Handtuch wurde wenig später in der Nähe der Tankstelle gefunden und sichergestellt. Die Polizei hatte unmittelbar nach dem Unfall sogar mit zwei angeforderten Hubschraubern nach den Männern gefahndet. Ohne nennenswerten Erfolg.

Der Autofahrer, der an der Ampel stand, wurde indes schwer verletzt. Der Golf wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert