Politik winkt AVV-Tarife durch

Von: ps
Letzte Aktualisierung:

Aachen. In seiner jüngsten Sitzung hat der Mobilitätsausschuss das ab 1. Januar geltende Tarifpaket des AVV verabschiedet.

Die Erhöhungen fallen mit durchschnittlich 2,55 Prozent moderat aus, wobei in vielen Bereichen die Preise unverändert bleiben. Wo die Tarife heute noch auf fünf Cent enden, wird aufgerundet. Das Minigruppenticket erhöht sich um 40 Cent auf 9,90 Euro. Das Mobilticket, welches sich wachsender Beliebtheit erfreut, erfährt eine Anhebung um 2,20 Euro.

Trotz Preisanhebung und Bezuschussung durch das Land NRW sind die Kosten im AVV damit nicht gedeckt. Dessen Geschäftsführer Hans-Peter Geulen stellte das neue Fahrtkostenwerk vor und versprach darüber hinaus Verbesserungen im euregionalen Personennahverkehr, in der Anbindung sowie in der Koordination verschiedener Bezahlsysteme in den verschiedenen Ländern.

Durch den Abgasskandal bei Dieselfahrzeugen und die daraus resultierende Mehrbelastung der Luft um drei bis sechs Mikrogramm je Kubikmeter entstehen der Stadt Kosten in Millionenhöhe, um mit entsprechenden Maßnahmen für eine Reduzierung dieser Schadstoffe zu sorgen. Deshalb behalten sich die entsprechenden Gremien eine Klage gegen die Automobilindustrie vor. Insgesamt wird die Entwicklung in Sachen Luftbelastung als leicht positiv bewertet.

Der anstehende Umbau der Kurbrunnenstraße mit Verbesserungen für Auto- und Fahrradverkehr wurde im Gremium kontrovers diskutiert. Grund ist die problematische Verkehrssituation. Busse in beiden Fahrtrichtungen hätten bei einer maximalen Fahrbahnbreite von 5,50 Metern nicht hinreichend Platz.

Nach Vorstellung der Alternativen wurde dem von der Verwaltung ausgearbeiteten Vorschlag mit beidseitigen Fahrradschutzstreifen von 1,50 Metern Breite zugestimmt, die in Ausnahmesituationen von Autos und Bussen befahren werden dürfen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert