Politik einstimmig für Kauf der Musikbunker

Letzte Aktualisierung:
13936573.jpg
Für den Musikbunker an der Goffartstraße, der auch als Party- und Konzertstätte dient, werden laut Verwaltung 806.000 Euro fällig. Foto: Steindl

Aachen. Dieses Votum ist eindeutig: Im städtischen Wohnung- und Liegenschaftsausschuss hat die Politik dem Stadtrat in nicht-öffentlicher Sitzung einstimmig empfohlen, den Kauf der beiden Musikbunker an der Goffartstraße und an der Junkerstraße zu beschließen.

Auf diese Weise soll die kulturelle Nutzung der beiden Bunker, die von vielen Musikbands als Proberäume genutzt werden, dauerhaft gesichert werden. Ursprünglich hatte eigentlich der Verein Musikbunker die beiden in Bundesbesitz befindlichen Bauwerke erwerben wollen, doch waren für dieses Vorhaben vom Land keine Städtebaufördermittel bewilligt worden.

Zuletzt gab es Signale seitens der Bezirksregierung Köln, dass die Chancen auf Fördermittel steigen, wenn die Stadt als Käuferin auftritt – was nun geschehen soll. Im Idealfall könnten so bis zu 80 Prozent der Kaufsumme aus Fördermitteln bestritten werden.

Gleichwohl wird die Stadt mehr als 300.000 Euro für die Transaktion aufbringen müssen. Für den Musikbunker an der Goffartstraße, der auch als Party- und Konzertstätte dient, werden laut Verwaltung 806.000 Euro fällig, für den an der Junkerstraße 275.000 Euro. Hinzu kommen demnach auch noch rund 100.000 Euro an Kaufkosten, die die Stadt alleine trägt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert