„Poetischer Anfall” führt sein neues Stück auf

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Im 18. Jahr ihres Bestehens bringt die studentische Theatergruppe „Poetischer Anfall” an der RWTH „Viel Lärm um Nichts” von William Shakespeare auf die Bühne. Nach der düsteren Stückwahl im letzten Jahr wurde damit eine Komödie inszeniert, die zum Lachen bringt, aber auch betroffen macht, wie schnell „ein Wort die Leidenschaft vergiftet”.

Siegreich kehren Prinz Pedro und seine Begleiter Benedikt und Claudio aus dem Krieg zurück. Sie sind zu Gast bei Statthalter Leonato, in dessen schöne Tochter sich Claudio sofort verliebt. Die Hochzeit wird beschlossen.

Um die Zeit bis dahin amüsanter zu gestalten, soll Benedikt, ein erklärter Feind der Ehe, zur Liebe bekehrt werden. Seine Freunde schmieden ein Komplott: Unsterblich soll er sich verlieben in Beatrice, Leonatos Nichte. Doch diese ist eine schlagfertige Verächterin der Männer im Allgemeinen und im Besonderen Benedikts.

Allerdings wäre es kein Stück Shakespeares, wenn nicht hinter aller Leichtigkeit die Abgründe der menschlichen Seele zu Tage treten würden. Es geht um die Langeweile der Reichen und Schönen, die ständige Suche nach Vergnügen, die einmal mehr in einer missgünstigen Intrige endet. So wird eine Mücke zum Elefanten oder eine Hochzeit zur Katastrophe.

Die 22 Studenten des „Poetischen Anfalls” haben die Inszenierung in kompletter Eigenregie realisiert.

Premiere ist am 23. Mai um 20 Uhr im Theatersaal der Mensa Academica, Turmstraße 3. Weitere Aufführungen finden jeweils um 20 Uhr am 24., 26., 27., 29. und 30. Mai statt. Die Karte kostet einheitlich 5 Euro, erhältlich an der Abendkasse oder im Vorverkauf beim AStA, Turmstraße 3.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert