Pistole und Säbel an die Falschen verkauft

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Dumm gelaufen ist der Versuch eines 26-Jährigen auf dem Vorplatz des Aachener Hauptbahnhofs, durch den Verkauf einer Luftdruckpistole und eines Säbels seinen Bargeldbestand aufzustocken.

 Denn die potenziellen Käufer, für die er die Waffen aus einem mit einem Vorhängeschloss gesicherten Seesack herausgeholt hatte, waren zwei Beamte der Bundespolizei. Da der Mann keinen Waffenschein für die Pistole und den 60 Zentimeter langen Säbel vorlegen konnte, wurden die Waffen beschlagnahmt und eine Anzeige erstattet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert