Physik des Fußballspiels: Warum Deutschland die EM holt

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Wieso gibt es immer wieder falsche Abseitsentscheidungen? Wann lohnt sich eine Notbremse? Gibt es eine optimale Reihenfolge der Schützen bei einem Elfmeterschießen?

Fragen dieser Art wird Metin Tolan, Physikprofessor und Prorektor Studium an der Technischen Universität Dortmund, in seinem Vortrag am Montag, 25. April, 18 Uhr in der Aula des Hauptgebäudes, Templergraben 55, beantworten.

Am Ende der Veranstaltung wird Tolan den Beweis erbracht haben, warum Deutschland 2016 Europameister wird und was das alles mit dem Beruf eines Physikers zu tun hat. Der bekannte deutsch-türkische Physiker befasst sich neben seiner wissenschaftlichen Arbeit mit der humoristisch-fachlichen Analyse von Fußball, Film und Fernsehen.

Nach etwa einer Stunde Vortrag wird es eine Diskussion geben, bei der das Publikum die Möglichkeit hat, mit anderen Teilnehmenden Gespräche über Fußball und Wissenschaft zu führen.

Die Veranstaltung ist der Auftakt zu „What do you do?”, einer Vortragsreihe für Promovierende und Postdocs zum Thema Karriere von Forschenden. Hier werden prominente Personen mit wissenschaftlichem Hintergrund und ungewöhnlichen Karrierewegen eingeladen, über den Tellerrand der eigenen Forschung zu schauen und sich für außergewöhnliche Karriereentscheidungen und Berufsfelder zu öffnen. Der Eintritt ist frei (Anmeldung unter karriereentwicklung@rwth-aachen.de bis 22. April, 12 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert