Photoclub 2000 und Fotofreunde stellen in der Domschatzkammer aus

Von: Ricarda Timm
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Domschatzkammer hat ihre Ausstellung jetzt um 60 neue Kostbarkeiten erweitert. Die Vereine Photoclub 2000 Aachen und die Fotofreunde Aachen & Euregio präsentieren bis zum 15. November in einer ersten gemeinsamen Ausstellung Fotografien des Doms und der Domschatzkammer.

Die Bilder fügen sich hervorragend in die Ausstellung der Domschatzkammer ein. „Ganz so, als ob man das Original selbst vor sich hat“, sagte Dompropst Manfred von Holtum, der Schirmherr der Ausstellung. Mehr noch, sie offenbaren erst die Farben- und Formenvielfalt, die das Weltkulturerbe bietet. Hier ein einzelner Stein, dort ein einsames Gebetsbuch, dann ein Bild des gesamten Doms in feierliches Licht getaucht, so wie am Eröffnungsabend. „Die Fotografen wollen uns mit neuen Perspektiven, anderem Licht und anderen Ausschnitten neu sehen lehren“, erklärte der Dompropst. „Die Schatzkammer freut sich über die Sichterweiterung“, sagte Monica Vroon, Mitarbeiterin der Schatzkammer.

Ihren Ursprung hat die Ausstellung im Aachener Ehrenwerttag der Vereine 2014, an dem Jochen Brammertz, Mitarbeiter der Dombauhütte und Mitglied in beiden Fotovereinen, seine Bilder des Doms ausstellte. Georg Minkenberg, Leiter der Domschatzkammer, sah sie und wollte sie auch zeigen – und schließlich kam es zu der Idee, dass sich die Mitglieder beider Vereine einbringen konnten. So sind nun je 27 Bilder der Vereine und sechs von Brammertz zu sehen.

„Ein Bild gefällt mir ganz besonders“, schmunzelte von Holtum, „Das Bild vom Doppeladler auf der Westseite der Chorhalle des Doms. Denn das ist genau der Blick, den ich auch von meinem Schlafzimmer aus habe.“

Und der Dompropst schwärmte weiter: „Manchmal, wenn der Dom abends geschlossen ist und alles ruhig wird, gehe ich alleine in den leeren Dom. Da herrscht dann solch eine herrliche Stille. Und genau die erkennt man auch auf den Bildern.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert