Aachen - Peter Sonntag krönt den Sonntag

Peter Sonntag krönt den Sonntag

Von: Sebastian Dreher
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zum zwanzigsten Mal jährt sich nun schon das Südstraßenfest. Als Nachbarschaftsfest begonnen, kann sich die Veranstaltung nicht zuletzt mit dem Einstieg des Aachener Tonstudiobesitzers und Veranstalters Rick Opgenoorth in Sachen Livemusik sehen lassen.

Dessen „Parkside” befindet sich in der Südstraße. „Als ich vor fünf Jahren angesprochen wurde, ob ich mich um die Ausrichtung des Festes kümmern möchte, hatte ich erst kurz zuvor das Parkside übernommen”, erinnert sich der 36-jährige. „Ich bin sozusagen ins kalte Wasser gesprungen.”

Der Ortsverein der SPD, bis dato Organisator, versprach sich von dem Musiker und Eventmanager fachliche Unterstützung. Immerhin konnte Opgenoorth schon damals auf eine zehnjährige Erfahrung als Tontechniker und Musikproduzent mit eigenem Studio zurückblicken und war als Toningenieur mit „Final Virus” und dem Bassisten Peter Sonntag auf Tournee.

Musikalisch eröffnet wird das zweitägige Südstraßenfest am Samstag, 4. September, und Sonntag, 5. September, diesmal von Ossi Guitar, der sich eine „One-Man-Punkband” nennt - mit Akustikgitarre, deutschen Texten und Mundharmonika jedoch eher in die Singer-Songwriter-Ecke geht. Passend dazu zeigt im Anschluss „Pencilcase”-Frontmann Joscha Golzari, das er auch ohne Rockband im Rücken überzeugen kann.

Die brasilianische Tanzperformance Forró gibt dem Fest eine exotische Note, bis es mit „Dont git sassy” mit Nu-Jazz-Electro weitergeht. Die holländische Formation „Kenshiro” ebnet mit Breakbeat- und Drumn-Bass-Sound den Weg für die Aachener Institution für Electro-Powerpop „Senor Torpedo”.

Am Sonntag sind neben erneuten Auftritten von Ossi Guitar und Forró die belgische Sängerin Farah Rieli, die Aachener Rockband „Out of Office” und der Berliner Sänger und Gitarrist M. Caesar alias „MO CALAZ” zu sehen. Als Headliner hat Opgenoorth neben dem Aachener Reggaestar Sebastian Sturm und seinem „Cheer Up Trio” seinen alten Weggefährten Peter Sonntag inklusive Quartett verpflichtet.

Wer nach der Livemusik noch Lust auf Feiern hat, kann sich entscheiden, ob er zur „Berlin Aromat”-Party mit DJ Udo Meys in den Jakobshof übersiedelt oder in der Südstraße bleibt, um im Parkside dem Sound von DJ Lazy zu lauschen.

Natürlich bleibt trotz der Fokussierung auf Livemusik der Charakter des Nachbarschaftsfestes erhalten. Kinderflohmarkt und -schminken, Zauberer oder eine Hairstyle-Performance richten sich an die ganze Familie. „Wenn das Wetter mitspielt,” so Opgenoorth, „wird es wieder ein riesiger Spaß.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert