Parken wenn Radfahrer loslegen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Wenn die Tour de France am Sonntag, 2. Juli, durch Aachen rollt, bietet die APAG (Aachener Parkhaus GmbH) ab 9 Uhr zusätzliche Parkflächen an der Krefelder Straße und der Liebigstraße in Aachen an.

Von da aus kann man mit Shuttle-Bussen der Aseag im 15-Minuten-Takt zur Haltestelle Bastei an der Ecke Krefelder Straße/Ludwigsallee fahren. Mit dem Parkticket für sieben Euro können fünf Personen die Busse für Hin- und Rückfahrt nutzen. Parktickets bekommt man jetzt schon unter www.apag.de.

Fahrgäste der Aseag müssen sich wegen der Straßensperrungen, die mit der Tour de France verbunden sind, auf Änderungen beim Fahrplan einstellen. Die Haltestellen entlang der Strecke, dazu gehört auch der Bushof in Aachen, können am 2. Juli zwischen 10 und 18 Uhr nicht angefahren werden. Auch in Würselen und Alsdorf werden Linien umgeleitet. Die Aseag wird in ihren Bussen und unter www.aseag.de rechtzeitig über die Fahrplanänderungen im Detail informieren.

Die Etappe startet in Düsseldorf und fährt über Alsdorf und Würselen durch die Städteregion. Über die Alt-Haarener-Straße kommt das Feld vom Kaninsberg her nach Aachen rein und fährt über Jülicher Straße und Peterstraße bis zum Bushof. Von dort geht es rechts über die Kurhausstraße auf den Seilgraben, dann weiter über Neupforte und Mostardstraße hinauf zum Markt. Über Jakobstraße und Lütticher Straße zieht die Tour weiter Richtung Belgien zum Ziel nach Lüttich.

Die Radprofis werden ab 15.40 Uhr in Aachen erwartet. Ab 14 Uhr schon kommt die Werbekarawane, die den Radprofis voranfährt. Bereits ab 10 Uhr wird die Strecke gesperrt und steht für den Busverkehr nicht zur Verfügung.

Zu den Parkflächen, die die APAG am Tour de France-Sonntag anbietet, gehören neben dem Parkhaus Tivoli, Parkplätze am Finanzamt, am Adler Modemarkt, bei Junghans Wolle, am Vino Weinmarkt, an der Diskothek Starfish, am Möbelhaus Porta, am Hit-Markt und an der Krefelder Straße in der Nähe der Autobahnabfahrt.

Wegen der Tour de France werden die Parkhäuser Büchel, Adalbertstraße und Rathaus am 2. Juli über einige Stunden nicht anfahrbar sein. Fahrzeuge werden die Parkhäuser erst verlassen können, wenn die Begleitfahrzeuge der Tour Aachen passiert haben. Die Parkhäuser Eurogress, Adalbertsteinweg, Couvenstraße und Galeria Kaufhof/City bleiben den ganzen Tag erreichbar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert