Orsbach - Orsbach früher und heute: Ein Dorf im Wandel der Zeit

Orsbach früher und heute: Ein Dorf im Wandel der Zeit

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
5109438.jpg
Ein Dorf im Wandel der Zeit: Die „Initiative Zukunft Orsbach“ hat in der alten Schule am Lemierser Berg 12 eine sehenswerte Fotoausstellung organisiert. Foto: Andreas Schmitter

Orsbach. Ein Hauch von Nostalgie wurde spürbar, die „gute, alte Zeit“ lebte kurz auf: Die Fotoausstellung „Orsbach früher und heute“ stand zwei Tagen lang in der alten Schule im Fokus des Dorfgeschehens. Beeindruckend sichtbar der Fortschritt, der auch vor einem stadtnahen Dorf wie Orsbach nicht Halt gemacht hat.

Diese abwechslungsreiche Präsentation, von der Initiative „Zukunft Orsbach“ arrangiert, erfreute zahlreiche Besucher, denen Organisatorin Marion Gehrmann Sinn und Zweck der Veranstaltung deutlich machte: Bei einer Künstlerausstellung vor über einem Jahr sei die Idee gereift, alte Bilder zusammenzustellen, um sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Eine Gruppe habe gezielt alte Fotos bei Orsbacher Bürgern gesammelt, die den Ort zeigen, wie er früher einmal war, um dann anschließend aus denselben Blickwinkeln neue Fotos zu erstellen.

Ein hoher Wiedererkennungswert sei nicht zu übersehen. Bewusst habe man sich bei der Bildauswahl auf Gebäude in Orsbach, auf Häuser und Höfe beschränkt, um so deutlich zu machen, wie sich das Ortsbild im Laufe der Jahre verändert habe. Dieser Wandel wurde durch eine Gegenüberstellung in der Dokumentation deutlich gemacht.

„Es handelt sich um eine Gemeinschaftsaktion“, sagte Gehrmann, bei der viele Hände unterstützend aktiv gewesen seien. In 17 großen und sechs kleinen Bilderrahmen zeugen insgesamt 80 Fotos von der Vergangenheit und Gegenwart Orsbachs. In einer Diaschau erhielten die Besucher einen ganz anderen Blickwinkel auf „ihren“ Ort und seine Eigenheiten. Ergänzt wurde die Ausstellung durch altes Kartenmaterial, das Orsbach in seiner historischen Dimension darstellt und zum Teil Höfe zeigt, die heute nicht mehr existieren. Dazu und zum dörflichen Leben hielt Dietmar Kottmann vom Laurensberger Heimatverein einen Vortrag. In der Schau zu sehen sind unter anderem die Hofanlage Tennenpuhl, der Heilig Geist Hof, der Bungartshof, „Ejene Huck“, der alte Ortskern des Dorfes „Pley“, die Hofanlage Langer Sprung „Gut Bau“, der Nonnenhof, die Pfarrkirche St. Peter, die Burg Orsbach, das Langhaus, die neue Schule am Lemierser Berg und der Oberster Hof.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert