Orkan „Andrea” zeigt für Autos keine Gnade

Von: Robert Baumann
Letzte Aktualisierung:
Roeger Auto baum

Aachen. Der Himmel verdunkelte sich schlagartig, Blitze schossen aus der schwarzen Wand in Richtung Erde. Dazu gesellten sich Sturmböen und starke Regenschauer. Orkan „Andrea” machte auch vor Aachen nicht Halt und hinterließ seine Spuren.

Bäume stürzten auf Autos, Straßen wurden überschwemmt. Der Deutsche Wetterdienst meldete für die Region Windgeschwindigkeiten zwischen 90 und 100 Stundenkilometern. „Aus unserer Sicht ist das Schlimmste aber an uns vorbei gezogen. Es war nicht so heftig wie vielleicht zu erwarten”, erklärt Paul Kemen, Pressesprecher der Polizei Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert