Aachen - Orientierung im Immobilien-Dschungel

Orientierung im Immobilien-Dschungel

Von: Annika Kasties
Letzte Aktualisierung:
broschürebild
Handlich und übersichtlich: Die neue Broschüre zum Wohnungsmarkt ist nicht nur für Migranten interessant. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Sich in einem fremden Land zurechtzufinden ist kein Zuckerschlecken. Eine neue Sprache, neue Kultur, neue Sitten. Bei all den unterschiedlichen Eindrücken kann man sich schnell verlaufen. Um Migranten die Suche nach einem Zuhause zu erleichtern, entwickelte die Arbeitsgruppe Wohnen der Stadt Aachen die Informationsbroschüre „Aachen - unser Zuhause”.

Der Leitfaden soll Migranten auf verständliche Weise den Wohnungsmarkt erschließen und dessen Zugangsbedingungen verbessern. Mit diesem Ziel im Blick versammelte der städtische Fachbereich Wohnen alle Akteure des Wohnungsmarktes um einen Tisch, um gemeinsam die wesentlichen Punkte zu diesem Thema zusammenzutragen.

Das Ergebnis ist eine handliche Broschüre, die die Handschrift der Fachbereiche Soziales und Ausländerwesen, der Stabsstelle Integration, der Wohnungsbörse der Übergangswohnheime, des Caritasverbandes wie auch der Gewoge, des Mieterschutzvereins und der MieterSelbstHilfe Aachen trägt.

Auf 20 Seiten wird über Möglichkeiten zur Wohnungssuche allgemein und zu Sozialwohnungen im Speziellen, Hausordnung, Mietrecht und mehr informiert. Auch ausländische Studenten und Senioren erfahren nützliche Tipps zu Wohnung und Umzug.

„Die rechtliche Situation in Deutschland einzuschätzen, ist schwierig, wenn man aus dem Ausland kommt”, erklärte Hans Schleicher-Junk, von der MieterSelbstHilfe. „Diese Broschüre ist ein sehr guter Einstieg in die Problematik.”

Auch Ivanka Radocaj vom Fachdienst für Integration und Migration beim Caritasverband verspricht sich eine Erleichterung ihrer Arbeit. Migranten sei es nun möglich, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen und gezielt Fragen zu stellen. Und das, obwohl die Broschüre nur in deutscher Sprache erhältlich und eine mehrsprachige Auflage erstmal nicht geplant ist.

Die Broschüre biete einen guten Ansatz, frühzeitig an Migranten heranzutreten und somit die Eingliederung in die Gesellschaft zu stärken. Doch auch für Deutsche sei der Leitfaden interessant und informativ, betonte die Integrationsbeauftragte Iris Kreutzer. Denn nicht nur Migranten freuen sich über eine Broschüre, in der alle wichtige Ansprechpartner zum Thema Wohnen aufgeführt sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert