FuPa Freisteller Logo

Organisation der Müllentsorgung

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nachdem in der vergangenen Woche nur eine Sitzung im kommunalpolitischen Kalender stand, geht es in der dritten Woche des neuen Jahres nun mit fünf Sitzungen richtig los.

Zwei Sitzungen – die für Mittwoch, 15. Januar, 17 Uhr, geplante Bezirksvertretung Aachen-Richterich und der für Donnerstag, 16. Januar, ebenfalls 17 Uhr, geplante Schulausschuss – entfallen mangels Themen.

Den Startpunkt der Woche setzt der Kinder- und Jugendausschuss: Die Sitzung am Dienstag, 14. Januar, beginnt bereits um 16 Uhr. Aber im Raum 207/208 des Verwaltungsgebäudes an der Mozartstraße wird zunächst der nicht-öffentliche Teil beraten. Der öffentliche Teil beginnt im Anschluss, unter anderem mit einem Zwischenbericht zum Projekt „KiM – Kinder im Mittelpunkt“, der Vorstellung der Arbeit der Jugendwerkstatt „Amotima“ und dem Sachstand zur Kita-Auslagerungsstätte Franzstraße in der ehemaligen Klaus-Hemmerle-Schule.

Weiter geht es dann am Dienstag, 14. Januar, 17 Uhr, mit dem Finanzausschuss. Auf der Tagesordnung der Sitzung im Saal des Haus‘ Löwenstein am Markt stehen zum Beispiel der Erlass einer Hebesatzsatzung, die Haushaltsplanberatungen 2014 oder der Jahresabschluss 2010.

Am Mittwoch, 15. Januar, startet um 17 Uhr die Bezirksvertretung Aachen-Mitte im Sitzungssaal des Haus Löwenstein am Markt unter anderem mit den Themen „Organisation der Müllentsorgung im Stadtbezirk Aachen-Mitte“, die „Ordnungsbehördliche Verordnung über das Offenhalten von Verkaufsstellen an Sonntagen“, also die verkaufsoffenen Sonntage sowie der „Landeswettbewerb Wohnen 2014“ ins neue Jahr.

Eine weitere Bezirksvertretung, nämlich die in Aachen-Kornelimünster/Walheim, beginnt ihre erste Sitzung 2014 ebenfalls um 17 Uhr – wie üblich im Sitzungssaal des Bezirksamtes am Schulberg in Kornelimünster. Auch hier geht es um die verkaufsoffenen Sonntage. Außerdem noch auf der Tagesordnung: die rettungstechnische Erreichbarkeit des Benediktusplatz‘ 4-8 und des Korneliusmarkts 32-48 oder die Änderung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes im Bereich zwischen Münsterstraße und Vennbahnweg.

Den Abschluss der Sitzungswoche bildet der Planungsausschuss am Donnerstag, 16. Januar, 17 Uhr im Sitzungssaal 170 des Verwaltungsgebäudes am Marschiertor, Lagerhausstraße. Hier gibt es unter anderem ein Vortrag „Aufmerksamkeitsräume“ von Professor Westerheide, die Stellungnahme der Stadt zur Neuaufstellung des Landesentwicklungsplanes Nordrhein-Westfalen und der Erlass einer Satzung über ein besonderes gemeindliches Vorkaufsrecht im Planbereich Breslauer Straße/Elsassstraße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert