Oliver Grün spendet an Mukoviszidose-Ambulanz

Letzte Aktualisierung:
12691805.jpg
Engagiert sich für die Mukoviszidose-Therapie am Luisenhospital: Dr. Oliver Grün. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Mit Geschäftspartnern, Mitarbeitern und Freunden feierte Dr. Oliver Grün, Inhaber der Grün Software AG, den Einzug seines Unternehmens in das neue Headquarter an der Pascalstraße.

„Wenn es einem selbst sehr gut geht, sollte man immer auch an diejenigen denken, denen es nicht so gut geht. Deshalb hatte ich in meiner Einladung darum gebeten, anstelle von Geschenken für die Mukoviszidose-Ambulanz des Luisenhospitals zu spenden“, erzählt Grün. „Diesen Wunsch haben mir offenbar sehr viele gerne erfüllt.“ Insgesamt 3250 Euro sind dabei zusammengekommen. Bei der Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Luisenhospitals, dessen Vorstandsmitglied Grün ist, hat er den Scheck an den Leiter der Ambulanz, Dr. Dirk Steffen, übergeben.

Mukoviszidose ist eine auf einen genetischen Defekt beruhenden Erkrankung. Noch vor 15 Jahren galt Mukoviszidose als reine Kinderkrankheit, heute erreichen nahezu 50 Prozent der Betroffenen das Erwachsenenalter und können über 50 Jahre alt werden. Für in Aachen und Umgebung lebende Erwachsene mit Mukoviszidose ist die Spezial-Ambulanz für Erwachsene des Luisenhospitals erste und einzige Anlaufstelle.

Die angeborene Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose ist chronisch und fortschreitend und erzeugt durch einen gestörten Salz- und Wasserhaushalt einen zähflüssigen Schleim, der zu einer erheblichen Beeinträchtigung wichtiger Organe führt. Insbesondere Lunge und Bauchspeicheldrüse sind davon betroffen.

Die Besucher der Eröffnungsfeier konnten ihre Spenden bequem über ein Online-Spendenportal einzahlen. Das Portal hat Oliver Grün dem Förderverein kostenfrei überlassen, so dass jeder jederzeit einfach und schnell die Muko-Ambulanz unter muko.luisenfreunde.de unterstützen kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert