Oldies rollen schöner denn je

Von: Jari Wieschmann
Letzte Aktualisierung:
9945779.jpg
Auch alte Zweiräder mit Beiwagen wurden umjubelt: Beim 11. Aachener Oldtimertreffen des Motor-Sport-Club Aachen gab es manche Rarität zu bewundern. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Startschuss zur Oldtimer-Saison: Zum 11. Mal hat die Oldtimergruppe des Motor-Sport-Clubs Aachen in Zusammenarbeit mit der Dekra-Niederlassung in der Rottstraße eine kleine Ausfahrt „Rund um Aachen“ organisiert. Rund 80 Teilnehmer machten sich im Minutentakt auf den Weg, darunter auch Edith und Manfred Franz.

Die beiden Krefelder waren das erste Mal mit ihrem Fiat 124 Spider CS2 (Baujahr 1978) bei der Oldtimer-Ausfahrt dabei. Der topp gepflegte US-Import hat bereits mehr als 100.000 Kilometer auf dem Buckel. Die Reparatur des historischen Fahrzeugs übernimmt Manfred Franz übrigens komplett selbst: „Alles andere wäre auch gar nicht möglich. Die normalen Werkstätten können doch mit einem Vergasermotor überhaupt nichts mehr anfangen“.

Klein, knuffig, flott

Eine ähnliche Erfahrung hat Joachim Knöpel gemacht; in seinem Fall ist es die unten liegende Nockenwelle des Simca 1000, die jeden Hobby-Mechaniker vor eine besondere Herausforderung stellt. Der aus dem Ruhrgebiet zugereiste Aachener suchte einen Wagen mit Charakter („klein, knuffig, flott“) und wählte daher den französische Kleinwagen, dessen Rallye-Ausführung in den 1970er-Jahren viele Berg-Rennen dominierte.

Von Käfer bis Porsche

Bei der 11. Auflage der Oldtimer-Ausfahrt waren die unterschiedlichsten Fahrzeugtypen dabei: „Vom Käfer bis zum Porsche: Hier darf jeder mitfahren“, so Willi Wassenhoven vom Motor-Sport-Club Aachen. Die Ausfahrt ist gleichzeitig Teil des Euregio Classic Cups.

Aus dem Starterfeld stach jedoch ein Auto ganz besonders hervor: Der knapp zwei Tonnen schwere Ford Mercury Montclair ist das, was wohl gemeinhin als ein Straßenkreuzer bezeichnet wird. Uwe und Ulrike Bringezu verbindet mit dem Wagen eine ganz persönliche Geschichte. „Vor fünf Jahren haben wir den Ford aus den USA mitgebracht und uns gemeinsam zur Hochzeit geschenkt“. Für die Zuschauer war der Oldtimer, und auch alle anderen Automobile, in jedem Fall ein besonderer Hingucker und zudem ein beliebtes Fotomotiv.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert