Aachen - Offene Läden im Norden amSoerser Sonntag

Offene Läden im Norden amSoerser Sonntag

Von: Werner Breuer
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Wer am Soerser Sonntag irgendwann genug von den Pferden hat, kann sich in der Nachbarschaft die Zeit mit Shopping vertreiben. Der Hauptausschuss sprach sich am Mittwochabend mehrheitlich für einen verkaufsoffenen Sonntag im Aachener Norden aus.

Zuvor war das Ansinnen in der Bezirksvertretung Aachen-Mitte noch abschlägig beschieden worden.

Die Bezirksvertreter hatten in der vergangenen Woche noch über zwei Nachzügler zu befinden, nachdem der Rat bereits im März seinen Segen zu zwei von vier gesetzlich möglichen verkaufsoffenen Sonntagen im Innenstadtbereich gegeben hatte. Zur Aktion „Ehrenwert – Tag der Vereine“ am 1. Oktober und beim Aachener Weihnachtsmarkt am 10. Dezember können die Läden öffnen, Shoppen an ausgewählten Sonntagen ist daneben auch außerhalb der Innenstadt möglich, etwa bei der Kirmes in Brand oder beim Burtscheider Akltionstag.

Nach dem Ratsbeschluss im März kamen aber noch zwei Antrage um die Ecke: Der Märkte und Aktionskreis City (MAC) wollte beim Europamarkt der Kunsthandwerker geöffnete Ladentüren, und die IG Aachener Portal beantragte einen verkaufsoffenen Soerser Sonntag im Bereich Krefelder Straße/Gut Wolf/Grüner Weg.

Beides konnte Detlev Fröhlke, der Leiter des stadtätschen Fachbereichs Sicherheit und Ordnung, den Bezirksvertretern seinerzeit zwar „reinen Herzens“ empfehlen, doch mit dem Soerser Sonntag taten sich die Politiker schwer. So fragten manche nach dem Sinn der sonntäglichen Ladenöffnung im Umfeld des Reitstadions („Welcher CHIO-Besucher geht denn mal schnell nebenan noch ein paar Wärmedämmplatten kaufen?“), auch gab es Bedenken wegen der Parkplätze, um die es ein Gerangel zwischen Reitturnierbesuchern und Sonntagsshoppern geben könnte.

Stadtrat entscheidet

Am Ende ging es äußerst knapp aus: Sieben Bezirksvertreter stimmten vergangene Woche für die Ladenöffnung, sieben dagegen, zwei enthielten sich.Und bei Stimmengleichheit galt der Antrag für den Soerser Sonntag damit als abgelehnt.

Im Hauptausschuss am Mittwochabend habe es hingegen eine deutliche Mehrheit für die Sonntagsöffnung sowohl beim Kunsthandwerkermarkt als auch beim Soerser Sonntag gegeben, heißt es aus der Verwaltung. Das zeigt immerhin die Richtung, in die es gehen könnte. Das letzte Wort hat allerdings der Stadtrat, der in der kommenden Woche darüber entscheidet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert