Offene Ganztagsschule Reumontstraße offiziell eröffnet

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden hat am Freitag offiziell die Offene Ganztagsschule in der Reumontstraße eröffnet. In der neu errichteten Turnhalle zeigte er sich erfreut, dass Aachen mit der Inbetriebnahme der Einrichtung seinen Spitzenplatz in der OGS-Betreuung in Nordrhein-Westfalen festige.

Rund 40 Prozent der Schülerinnen und Schüler könnten in der Kaiserstadt am Nachmittags-Unterricht teilnehmen, sagte Linden, diese Quote sei im Landesdurchschnitt geringer. Zuvor haben die rund 350 Kinder der „Montessori-Grundschule Reumontstraße mit katholischem Bekenntniszweig”, Aachens erste Verbundschule, für die die OGS eingerichtet wurde, Luftballons mit Wunschkarten in den Himmel fliegen lassen.

Michael Chauvistré, Vorsitzender der Schulpflegschaft, freute sich, dass die OGS nicht nur „nebenbei in Betrieb genommen wurde”, sondern mit einer richtigen Feier. Er lobte die „Gastlichkeit der Erzieherinnen”.

Schulleiterin Marie-Liesel von Korff erläuterte, dass mit der Eröffnung auch ein weiterer symbolischer Akt verknüpft sei. Denn die Verbundschule, die aus der ehemaligen KGS Alfred-von-Reumont-Schule und der Montessori-Grundschule Reumontstraße gebildet wurde, habe einen Tag zuvor mit einem Mauerdurchbruch erstmals ein gemeinsames Lehrerzimmer erhalten.

Unter den Gästen war auch Stadtdirektor Wolfgang Rombey, Vertreter des Gebäudemanagements der Stadt Aachen und Vertreter des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule, sowie Kerstin Forma, die Leitern der OGS.

Auch die Kinder beteiligten sich mit viel Engagement an den Eröffnungsfeierlichkeiten. Die Theater-AG führte das Stück „Der Minotaurus” auf, auch der Flötenkurs trug vor. Außerdem verteilten sie selbst gebackenes Brot mit Salz an die Besucher.

Nicht alle ihre Luftballons schafften es übrigens, hoch in den Himmel zu fliegen. Für manche war die Reise schon im großen Baum auf dem Schulhof zu Ende - sie verfingen sich in den Ästen. Daher wird der Baum wohl noch einige Tage bunt geschmückt bleiben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert