Offen und verdeckt: Grenzkontrollen in der Region

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Grenzkontrolle
Gegen beide Männer lagen wegen verschiedener Delikte Haftbefehle vor. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Im Zuge der europaweiten Fahndung nach dem Terrorverdächtigen Anis Amri hat die Bundespolizei auch in der Region ihre Kontrollen verstärkt. Die Grenzübergänge zu Belgien und den Niederlanden werden seit Mittwoch stichprobenartig kontrolliert, bestätigte Polizeisprecher Bernd Küppers am Donnerstagabend auf Anfrage.

Zudem seien Beamte auch verdeckt im Einsatz. Die Kontrollen würden „bis auf weiteres“ fortgesetzt. Reisende sollten ihren Personalausweis bereithalten.

Bereits am Mittwoch waren der Polizei zwei gesuchte Männer ins Netz gegangen. Ein 25-Jähriger hatte nach einer Verurteilung wegen schweren Diebstahls gegen Auflagen des Landgerichts Hagen verstoßen. Dem zweiten Mann (21) werden mehrere Eigentumsdelikte zur Last gelegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (25)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert