Oberste Regenten halten Hof vor der Haustür

Von: der
Letzte Aktualisierung:
14761649.jpg
Blumen und Glückwünsche: Alexander Gilson und die Bezirksvertretung Laurensberg hatten das Bundeskönigspaar Nikolas Rosenstock und Nicole Laut eingeladen. Foto: Ralf Roeger

Laurensberg. Bezirksbürgermeister Alexander Gilson und die Bezirksvertretung Laurensberg hatten zu Ehren des Bundeskönigspaares Nikolas Rosenstock und Nicole Laut zu einem großen Empfang eingeladen.

Stark vertreten die St.-Laurentius-Schützenbruderschaft Aachen-Laurensberg, aus deren Reihen das Bundeskönigspaar stammt, aber auch Vertreter der Bruderschaften aus Vetschau, Richterich, Orsbach und der Soers gaben dem Bundeskönigspaar, das ein Heimspiel zu absolvieren hatte, die Ehre. Bezirksbürgermeister Alexander Gilson sprach vom bekannten „Fünfer-Bund“ und hieß die Gäste willkommen.

Bei so viel Schützenpräsentation und Engagement könne niemand behaupten, das Schützenwesen befände sich auf einem absteigenden Ast. Der Königin konnte Gilson am Rande entlocken, dass sie in zwei Monaten ihren „Bundeskönig“ das Ja-Wort geben werde.

„Ich freue mich, dass ein Laurensberger Schützenpaar dieses hohe Königsamt erringen konnte“, sagte Gilson, der nicht mit leeren Händen gekommen war. Der Königin überreichte er einen Blumenstrauß, dem König einen „dicken“ Bildband über Aachen. „Da findest du aber auch einiges über Laurensberg drin“, lachte der Bezirksbürgermeister. Vor rund 40 Jahren war diese hohe Schützenwürde schon einmal nach Aachen gegangen.

Nikolas Rosenstock erzählte kurz, wie man zu dem Titel Bundeskönig kommt und was alles damit verbunden ist. „Das Schießen ist ja noch einfach, aber die vielen Einladungen, Ehrungen, Empfänge, das alles ist schon anstrengend“, klärte er auf. Dennoch sei er gerne in diesem Amt unterwegs.

So vor heimischer Kulisse, wenn in Laurensberg am 10. bis 11. Juni das Schützenfest ansteht Höhepunkt ist am Sonntag, 11. Juni, der Empfang des Bundeskönigspaares auf dem Festplatz.

Der Gratulationsreigen war eröffnet, Vertreter des „Fünfer-Bundes“ ließen es sich nicht nehmen, dem sympathischen Bundeskönigspaar zu gratulieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert