Aachen - OB lässt Verbot von Feuerwerk prüfen

OB lässt Verbot von Feuerwerk prüfen

Letzte Aktualisierung:
Ausgebrannter Barockaltar in der Aachener Nikolauskirche
Verbrannte Holzbalken liegen vor dem Barockaltar in der Aachener Nikolauskirche. Der bei einem Feuer in der Silvesternacht stark beschädigte Barockaltar kann wahrscheinlich restauriert werden. Foto: dpa

Aachen. Oberbürgermeister Marcel Philipp hat am Dienstag die Verwaltung beauftragt, zu prüfen, ob ein Verbot von Feuerwerk zu Silvester zu verwirklichen ist. Derlei Verbote gibt es bereits in Großstädten wie Paris und in unserer Region etwa in Monschau.

Nach dem verheerenden Feuer, das - ausgelöst von einer Feuerwerksrakete - in der jüngsten Silvesternacht womöglich einen Millionenschaden in der Aachener Citykirche St. Nikolaus verursacht hat, soll nun ausgelotet werden, wie die historische Altstadt Aachens besser geschützt werden kann.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf den Stadtkern rund um Dom und Rathaus gelegt. Der OB beauftragte die Verwaltung in diesem Zusammenhang, die Erfahrung anderer Städte einzuholen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert