Nostalgischer Fund: Fahrer mit tausenden D-Mark-Münzen unterwegs

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Deutsche Mark / D-Mark / Euro
Häufig taucht die D-Mark nicht mehr auf: Bei der Kontrolle eines Transporters fand die Polizei jedoch noch tausende D-Mark-Münzen. Foto: dpa
transporter
Mit dem alten Transporter war der englische Fahrer unterwegs. Mit an Bord: Tausende D-Mark-Münzen. Foto: Bundespolizei

Aachen. Einen Blick in vergangene Zeiten konnten Polizisten am Mittwoch auf dem Rastplatz Königsberg, zwischen dem Aachener Kreuz und der belgischen Grenze, werfen, als sie einen Kleintransporter anhielten. Die seltene Fracht des Wagens: Tausende D-Mark-Münzen.

Der Grund der Kontrolle war aber nicht um in Nostalgie zu schwelgen, sondern weil das Fahrzeug überladen schien. Beim Öffnen der Wagentüren fanden die Beamten mehrere Kunststoffkisten mit den Münzen. Nach Angaben des englischen Fahrers hatten sie einen Wert von über 50.000 Euro.

Aufgrund der Vermutung der Geldwäsche, wurde der Zoll zur Prüfung der Münzen gerufen. Nach einer Personenkontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer tatsächlich ein offizieller Münzhändler ist. Der Engländer war auf dem Weg nach Köln, um dort die Alt-Währung in Euro zu tauschen.

Nach einer kurzen Überprüfung der Autobahnpolizei durfte der Mann seine Fahrt fortsetzen - mit der nostalgischen Ware im Gepäck.

Leserkommentare

Leserkommentare (16)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert