Nostalgische Schätze auf Tour: AKV-Oldtimer-Rallye

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
12326258.jpg
Fieses Wetter, fantastische Kulisse, phänomenale Hauptdarsteller: Bei der 8. AKV-Oldtimer-Rallye musste manches Cabriodach geschlossen bleiben – was der Begeisterung der Chauffeure und Fans aber keinen Abbruch tat. Foto: Andreas Steindl
12326260.jpg
Nur Kaiser Karl auf dem Marktbrunnen guckte weg: Ungezählte Oldtimer-Freunde bestaunten die nostalgischen Schätzchen. Foto: Andreas Steindl

Aachen. „Seht die Brühe da draußen als erste Prüfung an, die ihr zu überwinden habt.“ Moderator David Lulley wusste schon am Start- und Zielpunkt im Schatten des Aachener Rathauses, wie er den eher bescheidenen Wetterverhältnissen etwas Positives abgewinnen und die Teilnehmer der 8. AKV Oldtimer Rallye „The Race“ motivieren konnte.

Aber einen echten Oldtimer Fan konnten auch Regentropfen nicht daran hindern, das Cabriodach ganz optimistisch offen zu lassen.

Schöne Strecke durch die Eifel

Die AKV-Oldtimer Rallye ist Teil des „Euregio Classic Cups 2016“ und führt die 136 Teilnehmer über Schevenhütte und Heimbach bis Schwammenaul am Rursee und anschließend über Zweifall und Kornelimünster bis zum Lousberg. Endstation war wieder der Aachener Markt. Die Erlöse der Benefizveranstaltung kommen wie stets der historischen Sammlung Crous zugute.

Doch bevor die Teilnehmer im Anschluss an die Rallye in der Aula Carolina den Ausklang feiern konnten, mussten sie erst einmal die Start- und Finalrampe am Markt passieren. AKV-Präsident Dr. Werner Pfeil schwang die berühmte schwarz-weiße Fahne und entließ die Oldtimer-Piloten Richtung Eifel.

Doch nicht nur den Fahrern selbst schien das Wetter nichts auszumachen, auch die vielen Oldtimer-Fans, die, mit Fotoapparaten bewaffnet, jedes einzelne Fahrzeug genau unter die Lupe nahmen, ließen sich von dem Nebel nicht stören. Denn die Herzen schlugen schon beim Anblick der Oldtimer sowie den ratternden Motoren direkt höher.

Stilgerecht ausstaffiert

Vom Triumph Roadster über Mercedes, Porsche, VW, Chrysler oder Jaguar bis hin zu Austin Healey, einem MGB 180 oder einem Alvis C.S. 2,7 von 1935 war die ganze Palette an alten Schätzchen vertreten.

Zudem lockte die Schau historischer Fahrzeuge des Adler Motor-Veteranen Clubs die Kenner an. Aber nicht nur die Autos selbst, auch ihre Fahrer waren nicht selten ebenfalls ein Hingucker. Stilecht mit Rennhelm und Handschuhen und einem sich im Originalzustand befindenden Saab Sonett III aus dem Jahr 1973 passierten zum Beispiel Philipp und Martin Müther die Startrampe. Auch die Gewinner der letzten Oldtimer-Rallye, Günter Jacobs und Hans Kelle, trotzen dem Wetter und hofften auf den erneuten Sieg. Diesmal kam es anders, siehe unten.

Dennoch blieb man auch manchen gewohnten Ritualen treu. Wie die CDU-Landtagsabgeordnete Ulla Thönnissen, die auch dieses Jahr am Steuer saß und mit ihrem Beifahrer Hejo Arentz im Käfer Cabrio von dannen zog. Auch FDP-Parteichef Christian Lindner samt Gattin verwöhnte die Ohren des Publikums mit dem einmaligen Sound eines Porsche 911 SC. Werner Pfeil freute sich, dass trotz Nebel und Nieselregens die Stimmung ausgelassen und fröhlich blieb. Immerhin gehöre die Oldtimer Rallye fest zu Aachen und finde in jedem Fall stets ein begeistertes Publikum.

5000 Euro im Spendentopf

Das feierte am Ende die siegreichen Oldie-Chauffeure Philipp Müther und Martin Müther, die mit ihrem Saab Sonett III, Baujahr 1973, die Ziellinie auf dem Aachener Markt passierten. Am Ende freilich profitierte auch die historische Sammlung Crous: Runde 5000 Euro kamen an Spendengeldern zusammen, nachdem Michael Nobis ein Bild für 4400 Euro ersteigert hatte und Josef Schumacher noch einmal 600 Euro oben drauf legte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert