Aachen - „Nightfever“: St. Foillan im Kerzenglanz

„Nightfever“: St. Foillan im Kerzenglanz

Letzte Aktualisierung:
9861284.jpg
Momente der Besinnung: In St. Foillan wird am Samstag zu „Nightfever“ geladen.
9861274.jpg
Aachen. In St. Foillan neben dem Dom startet am Samstag, 18. April, die nächste Ausgabe von „Nightfever“. Bei Nightfever-Abenden, die regelmäßig stattfinden, nehmen jeweils über 1000 Passanten die Einladung an, in die Kirche zu kommen, vor dem Allerh

Aachen. In St. Foillan neben dem Dom startet am Samstag, 18. April, die nächste Ausgabe von „Nightfever“. Bei Nightfever-Abenden, die regelmäßig stattfinden, nehmen jeweils über 1000 Passanten die Einladung an, in die Kirche zu kommen, vor dem Allerheiligsten eine Kerze anzuzünden, ein Gebetsanliegen aufzuschreiben, das an Ordensschwestern weitergegeben wird, einen Zettel mit einer Bibelstelle zu ziehen oder ein Gespräch mit einem der anwesenden Priester zu führen und den Segen zu empfangen.

Der Abend beginnt mit der Vorabendmesse um 18.30 Uhr, die dieses Mal von Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff gefeiert wird, und endet mit der Komplet, dem Nachtgebet der Kirche, um 23.30 Uhr. Im Zeitraum von 19.30 Uhr bis 23.30 Uhr laden junge Katholiken vor der Kirche die Passanten ein, in die Kirche zu kommen und die Nightfever-eigene Faszination zu erleben: eine dunkle Kirche, in der nur die Monstranz auf dem Altar angestrahlt wird und dadurch alle Blicke auf sich zieht, der von Kerzen gesäumte Weg nach vorne, die leise Musik und die Atmosphäre des Gebets, des Nachdenkens und der Stille.

Hannah Birken, eine der beiden Hauptverantwortlichen von Nightfever Aachen, freut sich besonders über die Unterstützung durch Bischof Mussinghoff: „Wir freuen uns sehr, dass Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff unser Nightfever dieses Mal nicht nur besucht, sondern die Heilige Messe vorher mit uns feiert. Als Nachfolger der Apostel stärkt er uns in unserer Beziehung zu Christus und ist uns Vorbild darin, Zeugnis von unserer Freude am Glauben abzulegen.“

Die Rückmeldungen der Besucher sind positiv: „Eine unheimlich schöne Idee, besonders für junge Leute. Die Begleitmusik war unglaublich besinnlich und als Seltenkirchengängerin habe ich es wirklich genossen, bin wirklich mal zur Ruhe zu gekommen. Danke!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert