Neues Angebot füllt Inklusion mit Leben

Letzte Aktualisierung:
8814364.jpg
Kooperation ermöglicht neue Angebote: „Wir alle“ mit (v.l.) Karin Schütt (Referentin), Bärbel Leisten-Raissi (VHS), Isolde Conradus (Wir Alle), Sonja Mauritz (Referentin) und Maike Beckers (Wir Alle). Foto: Kurt Bauer

Aachen. Die Teilnahme am öffentlichen Leben fällt vielen Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen oftmals schwer. Gerade, wenn es darum geht neue Lebenswege einzuschlagen oder eine Veränderung zu durchlaufen, wird die Hemdschwelle für viele zu hoch.

Das Inklusionsprojekt „Wir alle – Gemeinsam leben in der Städteregion Aachen“ bietet jetzt in Zusammenarbeit mit der VHS Aachen ein neues Kursangebot für Menschen mit Handicap. Das Projekt wird von der Aktion Mensch für drei Jahre gefördert. Hier haben sich sechs Träger der Behindertenhilfe zusammengefunden: die Alexianer Aachen GmbH, die Lebenshilfe, das Paritätische ABK-Hilfswerk, der VKM Aachen, das Vinzenz-Heim und die Caritas Lebenswelten.

„Leben, wie es mir gefällt – Persönliche Zukunftsplanung“ oder „Gesprächsgestaltung in schwierigen Situationen“ lauten die Titel der Seminare, die ab November angeboten werden. Ein Kursangebot, speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung abgestimmt, hat es in dieser Form noch nicht gegeben. In allen Kursen steht die Entfaltung der Persönlichkeit, Kreativität sowie die Verbesserung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten im Vordergrund.

„Durch die Kurse haben wir die Möglichkeit gezielt auf die oft sehr unterschiedlichen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen einzugehen“, sagt Isolde Conradus, die Projektkoordinatorin von „Wir alle“. Gleichzeitig haben man aber bewusst die Zusammenarbeit mit einem öffentlichen Bildungsträger gesucht und sich gegen eine räumliche Abgrenzung der Kurse entschieden. Dies sei ein entscheidender Bestandteil auf dem Weg einer erfolgreichen Inklusion.

Alle angebotenen Kurse verfügen derzeit noch über freie Plätze. Interessierte, die nicht alleine an einem Kurs teilnehmen können oder möchten, haben die Möglichkeit mit einer Begleitperson teilzunehmen.

Der erste Kurs mit dem Titel „Gesprächsgestaltung in schwierigen Situationen“ findet statt am Samstag, 8. November, ab 10 Uhr. Die Teilnahmegebühr pro Kurs beträgt 15 Euro. Weitere Informationen erfährt man telefonisch unter Telefon 4792111 oder auch persönlich an der Peterstraße 21-25.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert