Neuer Wochenmarkt: der Appetitmacher für das Ostviertel

Von: Laura Knops
Letzte Aktualisierung:
Äpfel, Birnen, Gemüse: Bürg
Äpfel, Birnen, Gemüse: Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer (rechts) und Bernd Krämer (2. von rechts, als Vorsitzender der Wochenmarktbeschicker) eröffneten den neuen Markt. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Frisch und lecker - so präsentieren sich regionale Produkte auf dem Wochen- wie auf dem Stadtteilmarkt. Um dieses Angebot im Ostviertel wieder umfangreich zu ermöglichen, zog der Markt im Ostviertel vom Elsassplatz auf den Vorplatz Bahnhof Rothe Erde. Der alte Markt war länger nur noch von zwei Händlern beschickt worden.

Ausgebaut und neu gestaltet bietet der Vorplatz eine viel versprechende Umgebung. „Für Kunden wie Beschicker war der Elsassplatz nicht mehr attraktiv. Der neue Standort hat einige Vorteile - so gibt es hier sehr gute Busverbindungen. „Leute fahren vorbei und kommen spontan auf den Markt”, erklärt Bernd Krämer, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Aachener Wochenmarktbeschicker.

Schon seit April kann man nun jeden Mittwoch auf dem Vorplatz nicht nur „Gesundes direkt vom Erzeuger”, sondern auch Waren aus der ganzen Welt kaufen.

Zehn Marktbeschicker bieten ihre Produkte an - mit einem vielfältigen Sortiment. So reicht das Angebot von Obst, Gemüse und Blumen über Fleisch, Fisch, Käse und Wurst bis hin zu Eiern, Milchprodukten und Brot.

„Ich finde, die Lage und Beschaffenheit des Vorplatzes sind sehr gut geeignet für einen Wochenmarkt. Ein Markt ist nicht nur zum Einkaufen da, sondern in gewisser Weise auch Kommunikationszentrum und bietet eine besondere Lebensqualität”, beschreibt Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer bei der offiziellen Eröffnung. Dass ein neuer Markt leicht zu veranstalten ist, aber schwierig zu halten ist, weiß Krämer aus Erfahrung. Jetzt heißt es für ihn und die Händler erstmal Durchhaltevermögen zeigen.

„Stammkundschaft bekommt man nicht einfach so, man muss sie sich erarbeiten. Die meisten der Verkäufer sind jedoch bis jetzt zufrieden, doch es geht noch mehr”, schildert Krämer die Situation. Markttag ist jeden Mittwoch von von 7 bis 13 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert