Neuer Webauftritt der Stadt: Gelb ist Trumpf

Von: acp
Letzte Aktualisierung:
14057022.jpg
Ab sofort erscheint der Webauftritt der Stadt Aachen im neuen Outfit. Screenshot: Stadt Aachen

Aachen. Die ersten Reaktionen sind laut städtischem Presseamt ausgesprochen positiv: Seit Dienstag erscheint der Webauftritt der Stadt Aachen im neuen Gewand. Damit ist der dritte Schritt der umfangreichen Neugestaltung besiegelt: Mitarbeiterportal, Serviceportal und jetzt aachen.de.

Allein am so genannten Responsive Design - also das die Homepage auch auf mobilen Engeräten wie Smartphones und Tablets perfekt angepasst angezeigt wird - müsse man laut Stadt noch arbeiten. Das sind die wichtigsten Neuerungen.

Neues Design: Jung und im frischen neuen Gewand zeigt sich der neue aachen.de-Auftritt. Mit großformatigen Teasern, die optisch ansprechend sind, mit einer modernen Schrift und der einheitlichen Gestaltung im städtischen Gelb lehnt sich die aktuelle Webseite jetzt auch im Corporate Design an das Service- sowie Mitarbeiterportal der Stadt Aachen an. Es wird mehr Gewicht auf ausdrucksstarke und hochwertige Fotos gelegt, denen entsprechender Raum geschenkt wird. Zugleich kommen aktuelle Nachrichten nicht zu kurz – ein gesunder Mix aus emotionalen Bildern und aktuellen Informationen präsentiert sich dem User.

Nach diesem optischen Facelift steht in einem nächsten Schritt der Wechsel in ein responsives Design auf der Agenda, also die Optimierung für mobile Endgeräte wie Tablet und Handys.

Willkommen in Aachen: Eine Liebeserklärung an die Stadt – das ist die neue Webseite. Aachen ist innovativ, Wissenschaftsstadt, zahlreiche Studierende tragen junges Leben in die historischen Straßen. Hier zeigt sich Aachens Geschichte, die weit über die Zeit Karl des Großen zurückreicht. Aachen ist Europastadt – und das mehr als im reinen politischen Sinne. Wohnen, Arbeiten, Studieren, Einkaufen, Leben in drei Ländern: das ist hier Alltag.

Und was wäre Aachen ohne seine Originale: die Mundart, Printen und andere Leckereien, den Öcher Fastelovvend… All diesen Punkten schenken wir jetzt auf der Startseite einen würdigen Raum.

Aachen auf einen Blick: Suchen war gestern. Eine interaktive Karte direkt auf der Startseite zeigt alle wichtigen Standorte der Stadt: Vom Bürgerservice über Hochschulen, Museen oder Schwimmbäder. Ein Klick auf die Karte und sofort erscheinen alle wichtigen Infos zu den jeweiligen Standorten – weitere folgen.

Gleich und doch anders: Die Stadt Aachen bleibt ihrer Linie treu: Topthemen aus Kultur, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft finden Nutzerinnen und Nutzer dort wieder, wo sie es gewohnt waren. Zugleich wurde die Gelegenheit genutzt, vielen Fachbereichen in einem Zug einen frischen Auftritt zu schenken. Die Seiten der Wirtschaftsförderung sind komplett überholt, die des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung und des Depots Talstraße gehen in Kürze online. Insgesamt pflegt die Online-Redaktion der Stadtverwaltung 44.000 Dateien, davon rund 10.000 Webseiten, 6000 PDFs und mehr als 20.000 Bilder.

Auch optisch näher beieinander: Innerhalb der Stadt Aachen pflegen wir intensiv das freundschaftliche Zusammenarbeiten. Auf der Basis der Wertschätzung, der Offenheit und im gegenseitigen Vertrauen kommunizieren wir aufgeschlossen miteinander. Diese Einheit zeigt sich nun auch in den Farben des neuen Webauftritts. Waren vorher die Themengebiete noch farblich voneinander getrennt, findet man das sonnige strahlende Gelb ab sofort in allen Bereichen wieder. So wird auch dem User gezeigt: hier ist eine Verwaltung gemeinschaftlich am Werk.

Einzig die Seiten des Tourist Service als eingetragener Verein erscheinen in gewohnt blauem Design. Durch die enge Verbundenheit mit der Stadt hat dieser jedoch weiter einen prominenten Platz auf der städtischen Webseite – und mit Ausnahme der farblichen Gestaltung ist das Design des Bereichs Tourismus das gleiche wie das des neuen städtischen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert