Neuer Spielplan: Klassik, Pop und Alphornklänge

Von: Johannes Leitner
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm bietet der Kulturbetrieb der Stadt Aachen in der zweiten Jahreshälfte im Alten Kurhaus.

Von Juli bis Dezember versprechen nicht nur verschiedene Konzerte und lyrische Abende kurzweilige Unterhaltung, sondern auch der Tag des offenen Denkmals, die Tierschutzgala, Veranstaltungen für Kinder und einiges mehr.

Den Auftakt macht am Sonntag, 2. Juli, das Aachener Kammerorchester mit einer Sommermatinée um 11 Uhr im Ballsaal des Alten Kurhauses. Mike Roberts, Solohornist des Sinfonieorchesters Aachen, präsentiert sich dabei als Solist in Jean Daetwylers Konzert für Alphorn und Orchester. Daneben bildet Robert Schumanns „Rheinische Sinfonie“ den zweiten Schwerpunkt des Kammerkonzerts unter Leitung von Reinmar Neuner.

Im August gastiert erstmals das Phosphor-Theater in der Klangbrücke. Die französische Komödie „Entweder… oder?!“ von Jeans-Claude Grumberg, die antisemitische Ressentiments in der heutigen Zeit behandelt, führen die Schauspieler als deutsche Erstaufführung am 12. und 19. August auf. Beginn ist an beiden Samstagen jeweils um 20 Uhr. Im Rahmen des Tags des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September öffnen das Alte Kurhaus und die ebenfalls im Haus befindliche stadthistorische Sammlung Crous von 11 bis 16 Uhr ihre Türen. Neben einer Ausstellung mit Bildern und Grafiken werden Vorträge zur Geschichte des neuen Kurviertels sowie ein Mozart-Spiel dargeboten.

Am Sonntag, 15. Oktober, veranstaltet die Musikschule Aachen um 11 Uhr im Ballsaal ein Kinderkonzert, bei dem Gemälde durch Musik erklärt werden. Das Klavierduo Irina Leveleva und Elena Smoljanski und Birgitta Schork-Möller als Erzählerin bringen dem jungen Publikum in kindgerechter Weise Musik und Malerei näher. Das Apollo-Kino bringt gemeinsam mit dem Historischen Institut eine Stummfilmvorführung mit Klavierbegleitung in die Klangbrücke. Der russische Propagandafilm „Oktober. Zehn Tage, die die Welt erschütterten“ von Sergej Eisenstein behandelt die Oktoberrevolution und wird am Mittwoch, 25. Oktober, um 20 Uhr gezeigt.

Am Samstag, 18. November, findet im Ballsaal die neunte Tierschutzgala statt. Zusätzlich zur Verleihung der Aachener Tierschutz-Medaille wird den Gästen ein buntes Programm und ein vegetarisches 3-Gänge-Menü geboten.

In der Adventszeit wartet am Sonntag, 10. Dezember, um 17 Uhr das Klavierduo „Piano Reloaded“ mit seiner interaktiven Pianoshow in der Klangbrücke auf. Bei der Mischung aus Filmmusik, Klassik, Pop und Comedy wird das Publikum miteinbezogen. Kurz vor Weihnachten tritt am Freitag, 22. Dezember, um 20 Uhr das Aachener A-Capella-Ensemble „5er Ticket“ ebenfalls in der Klangbrücke auf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert