Neue Produktion im Theater K: „Glück im 21. Jahrhundert“

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
6189908.jpg
Was bedeutet "Glück im 21. Jahrhundert"? Das Theaer K an der Bastei gibt sich in dem gleichnamigen Stück auf die Suche nach Antworten. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Die Eine will die Welt durch die Erschaffung von Biotopen retten. Der Andere kämpft im Job um Anerkennung und versucht, im Konkurrenzkampf alles rauszuholen. Und die „Kleinen“? Die, die mit ihren jungen Jahren noch ein unbeschwertes Leben führen könnten? Schon früh übt sich, wer später die ganz große Karriere starten möchte.

Volle Power. Immer und überall. Ist es das, was man als Glück bezeichnet? Das Theater K widmet sich in seiner neusten Produktion unter der Leitung von Sebastian Jacobs der Frage, die so viele Menschen beschäftigt. „Glück im 21. Jahrhundert“ von Kai Hensel hinterfragt Ideale und gibt Impulse zum Weiterdenken.

„Das Stück ist keine Komödie“, erzählt Jacobs. „Allerdings haben die drastischen Überspitzungen durchaus etwas Ironisches. Die Frage nach der Sicherheit im Leben steht im Fokus. Haus, Geld, Auto – ist es das, was Festigkeit und damit Glück bedeutet?“

In der Inszenierung selbst steht der „Prototyp einer Keimzelle“ im Mittelpunkt, wie Jacobs lachend betont. Mutter, Vater und die achtjährige Tochter könnten ein kleines Familienidyll bilden, wären da nicht der schmale Pfad zwischen Hyperkapitalismus, Konkurrenzkampf und Fußleiden.

Aber was bringen ein hohes Bruttogehalt und ein schnelles Auto, dessen Lederlenkrad mit der goldenen Armbanduhr festgehalten wird? Wie konstruiert sich Glück? Geht es nach der These des Autors Kai Hensel, gibt es darauf eine klare Antwort: „Glück ist die Differenz zwischen dem Ist und Soll – Zustand.“

Aufs Leben angewandt schwer zu fassen. Jacobs, der den erhobenen Zeigefinger bewusst weggelassen hat, wünscht sich einfach, dass die Zuschauer mit vielen Gedanken aus dem Stück gehen. Denn alle geraten sie in einen Strudel aus Fragen jeglicher Art.

Wobei am Ende doch jeder das Selbe will: Ein kleines Stückchen vom großen Glück.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert