Aachen - Neue Bühne soll Bands auf Touren bringen

Neue Bühne soll Bands auf Touren bringen

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
6382841.jpg
Eröffnet am Freitag das neue Angebot musikalisch: die Band „SudStrings“. Foto: Roland Mathes
6382838.jpg
Die Macher der neuen Veranstaltungsreihe „Live-Music-Night“: Dako Gnjato und Ralf Kollek (rechts). Foto: Gerd Simons

Aachen. „Live-Music-Night“ ist der vielsagende und vielversprechende Name einer neuer Veranstaltungsreihe für handgemachte Live-Musik, für die am heutigen Freitag ab 20 Uhr der Startschuss ertönen wird. Ort des Geschehens ist der vor wenigen Wochen neu eröffnete Club „Charly Brown“ im Industriegebiet an der Liebigstraße 21.

„Der vor 14 Jahren in Rufweite einer großen Diskothek neu gebaute Club mit dem Charme einer alten Fabrikhalle ist ideal für Events aller Art – natürlich auch für handgemacht Live-Musik, die ab sofort immer freitags hier stattfinden soll“, wagt sich Dako Gnjato auf ein für ihn neues Terrain.

„Der Ort hier ist ideal für Live-Musik, die bekanntermaßen auch Lautstärke mit sich bringt.“ Er befinde sich mitten im Industriegebiet, habe keine direkten Nachbarn, kein Wohngebiet.

Aber die vorhandene Infrastruktur mit vielen Parkplätzen und Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr sei ideal, so der studierte Event-Manager, der seit acht Jahren selbstständig ist und selbst Events veranstaltet.

Unterstützt wird Gnjato bei seinem Vorhaben, ein neues Podium für Musikschaffende aus den Bereichen Jazz, Pop, Soul, Rock und Blues zu schaffen, von Kevin und Ralf Kollek, seit einiger Zeit in der hiesigen Musikszene aktiv.

„In unserer Stadt gibt viel zu wenige Möglichkeiten für die lebendige Live-Musikszene, sich auch in Clubs präsentieren zu können. Hier wollen wir Abhilfe schaffen“, so der 52-jährige Musikliebhaber, der sich in seiner Freizeit u.a. um die Belange der aufstrebenden Nachwuchsband „SudStrings“ kümmert.

„Das ‚Charley Brown‘ ist ideal für Live-Musik. Wir werden jetzt zunächst mal drei Monate testen, ob unser Live-Musik-Angebot sowohl von Bands und Musikern, wie auch von den Aachener Musikfans angenommen wird. An der technischen Ausrüstung sowie an Werbung und Marketing soll es jedenfalls nicht scheitern“, ist Dako Gnjato vom gemeinsamen Konzept überzeugt.

Gestartet wird die „Live-Music-Night“ am Freitag von „SudStrings“, die bei ihrem ersten offiziellen Konzert nach der Sommerpause auch Song von ihrer im Januar 2014 erscheinenden ersten offiziellen CD vorstellen werden.

Eine Woche später, am 18. Oktober, werden „Bennet und Johannes“ live auf der Bühne stehen. Der Eintritt für die Konzerte im Rahmen der „Live-Music-Night“ beträgt jeweils fünf Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert