Neonazis planen Protest gegen Moschee

Letzte Aktualisierung:
Yunus Emre Moschee
Die Baugenehmigung ist erteilt, nach den Schachtungsarbeiten könnte schon im September der Grundstein gelegt werden. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Neonazis planen einen Protestkundgebung gegen die neue türkische Moschee an der Stolberger Straße. Die Polizei bestätigte, dass für Samstag, 25. September, eine Kundgebung mit Demonstrationsmarsch vorgesehen ist. Die Anmeldung dazu ist bereits Ende Juli bei der Polizei eingegangen.

Kopf dieses Neonazi-Aufmarsches ist offenbar einmal mehr der Neonazi Axel Reitz, der bereits drei Mal in jüngerer Vergangenheit Kundgebungen in Aachen organisiert hat, die jeweils zu Großeinsätzen mit bis zu 1000 Polizisten führten.

Ob die Neonazis am Ende bis zum Moscheeneubau gehen dürfen, hat die Polizei noch nicht entschieden. Die Planungen seien noch im Anfangsstadium, so Polizeisprecher Paul Kemen. Zum angemeldeten Demonstrationsweg macht die Polizei denn auch derzeit keine Angaben. Bislang sei für dieses Datum nur eine Demonstration angemeldet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert