Aachen - Navi sagt: „Bitte wenden” - und prompt krachts

Whatsapp Freisteller

Navi sagt: „Bitte wenden” - und prompt krachts

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Polizei warnt davor, vorbehaltlos und ohne Skepsis auf plötzliche Anweisungen seines Navigationssystems zu hören.

Eine leidliche Erfahrung machte nun eine junge Autofahrerin aus Düren. Die hatte sich in Navigationsbegleitung auf der Charlottenburger Allee verfahren. Im höflichen, jedoch durchaus harschen Ton wurde sie von einer weiblichen Gerätestimme aufgefordert: Bitte wenden!.

Das Weitere beschreibt das Polizeiprotokoll wie folgt: „Aufgrund der Routenänderung im Navigationssystem wendete die Autofahrerin ihr Fahrzeug abrupt über beide Fahrstreifen und beabsichtigte, in die entgegengesetzte Richtung zu fahren. Beim Wenden achtete sie nicht auf den nachfolgenden Verkehr und es kam zum Zusammenstoß mit einem anderen Auto.”

Der Gerechtigkeit willen und damit es nicht zu einem unterschwelligen Gegrimel wegen Frauen und Technik kommt, weist die Polizei nachdrücklich darauf hin, dass es auch schon Polizeimeldungen gegeben hat, die Männer am Steuer betrafen. Zum Beispiel die Geschichte eines Autofahrers, der sich mit Naviunterstützung mit seinem Geländewagen auf einem tiefen Acker festgefahren hatte, nur weil das Navi sagte: „Jetzt rechts abbiegen!” Geradeaus dagegen war eine gut ausgebaute Straße. Ein Kran hatte den Mann seinerzeit herausziehen müssen...

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert