Narren erhalten lautstarke Hilfe

Von: Christoph Classen
Letzte Aktualisierung:
michelsbild
Will in der nächsten Session mit Macht die Bühnen stürmen: Die Michels-Combo. Foto: Andreas Steindl

Aachen. „Karneval ist nach meiner Überzeugung etwas, das man von klein auf gelernt haben muss”, sagt Michel Domisch. Das hat er. Als Domisch noch ein Steppke war, nahmen ihn die Eltern schon zum Feiern mit in den Postwagen.

In bester Erinnerung ist nicht nur ihm das Jahr 2004. Da erfüllte er sich nämlich einen Traum und regierte als Prinz Karneval die Aachener Jecken. Es folgten Jahre in der Prinzengarde und schließlich ein Entschluss: „Ich will den Karneval in Aachen weiter unterstützen”, sagt Domisch. Und zwar lautstark.

Nach einem eher zufälligen Treffen mit Veranstaltungsmanager Matthias Knapp nahmen die Pläne Konturen an. Mit einer Band wollten Knapp und Domisch den Karneval bereichern. Unter dem Namen „Michels Combo” firmiert die Formation seit rund vier Monaten, die Fastelovvend-Feuertaufe bestanden sie bereits mit Bravour bei der Jubiläumsgala der KG Öcher Prente.

Dabei hatte Knapp bis dahin „mit Karneval eigentlich noch nie etwas zu tun gehabt”. Dennoch bemerkte auch er, dass das Aachener Angebot an musikalischer Unterhaltung in der fünften Jahreszeit spätestens mit Ablauf der vergangenen Session bedrohlich geschrumpft war. Eine Lücke, die die „Michels Combo” gerne füllen würde. Und zwar mit Sänger und Gitarrist Roger Sanchez Torres, Claus Thormählen an der Trompete, Saxophonist Boris Bansbach, Olav Calbow am Sousaphon, Trompeter Matthias Knapp und Uli Poth sowie Michel Domisch an den Drums. „Da knallt die Stimmung an die Decke!”, ist Domisch überzeugt.

Das ist das erklärte Ziel der neuen Band. Und wenn es so gewollt wird, kann sie sogar laufend Musik machen. „Wenn man uns so sieht, denkt man sofort an eine Marching-Band”, sagt Knapp. Akustisch aber geht die „Michels Combo” andere Wege. Dixieland und Marschmusik wurden bewusst ausgeklammert, ansonsten ist aber fast alles dabei: Traditionelle Aachener Karnevalslieder, Rock, Pop, Schlager, Latin und sogar Samba. Alles hundertprozentig handgemacht, jedes Arrangement wurde selbst geschrieben.

Für die kommende Session „sind wir ein bisschen knapp”, sagt Knapp. Er hofft dennoch, dass sie für mindestens zehn Auftritte gebucht werden. In jedem Fall wird „Michels Combo” beim Festival der Öcher Lieder (4. Februar, 19.30 Uhr, Eurogress) zu Gunsten der AZ-Aktion „Menschen helfen Menschen” auf der Bühne stehen.

Weitere Infos zur Band unter knapp@knappevent.de. oder unter 0172-2177614.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert