Nächtliche Verfolgungsjagd: Dealerin landet in Hecke

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Polizeiwagen Blaulicht Verfolgung Streifenwagen Foto: Polizei
Mit Vollgas vor der Polizei geflüchtet: Die Verfolgungsjagd nahm für eine mutmaßliche Drogenhändlerin kein gutes Ende. Symbolfoto: Polizei

Aachen. Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich eine 32-jährige Frau aus Aachen in der Nacht zum Donnerstag mit der Polizei geliefert - die rasende Fahrt endete nach wenigen Minuten abrupt in einer Hecke. Warum die Fahrerin zu entkommen versuchte, stellte sich bei der anschließenden Kontrolle heraus.

Gegen 1.40 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Kolpingstraße in Aachen-Brand ein Auto auf, das offensichtlich zu schnell und ohne Licht unterwegs war. Statt auf die Anhaltezeichen der Beamten angemessen zu reagieren, gab die 32-jährige Fahrerin Vollgas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über die Nordstraße, Erftstraße und Hermann-Löns-Straße. Das nahm kein gutes Ende: Kurz vor der Eilendorfer Straße verlor sie die Kontrolle über den Wagen, der in eine Hecke schleuderte.

Bei der Kontrolle der Frau stellte sich heraus, dass sie Betäubungsmittel konsumiert hatte und keinen Führerschein besitzt. Doch damit nicht genug: Die Polizisten fanden unterschiedliche Drogen - teilweise zum sofortigen Konsum abgepackt - und Bargeld.

Weil sie wegen unterschiedlicher Verstöße bereits einschlägig in Erscheinung getreten war, wurde die 32-Jährige festgenommen und auch ihr Wagen sichergestellt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, erwartet die Dame nun ein Strafverfaren wegen unerlaubten Drogenhandels und verbotswidrigen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert