Nachwuchs auf Erfolgskurs per Tonleiter

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der 53. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ startet im Januar in mehr als 140 Regionen in Deutschland.

In den Musikschulen Aachen, Düren und Heinsberg wird der Wettbewerb am 23. und 24. Januar ausgetragen. Bis Ende November 2015 haben sich über 100 Kinder und Jugendliche für die Teilnahme angemeldet.

Seit 1964 haben mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche an dem Wettbewerb teilgenommen. „Jugend musiziert“ möchte zum gemeinsamen Musizieren anregen, bietet jungen Musikerinnen und Musikern eine Bühne für den Vergleich miteinander, aber auch die Beurteilung durch eine fachkundige Jury. Der Wettbewerb ist offen für alle Schüler, Auszubildende, junge Berufstätige und Studierende, die nicht in einer musikalischen Berufsausbildung stehen.

Von sechs bis 20 Jahre

Der jüngste Teilnehmer wird diesmal mit gerade einmal sechs Jahren in der Kategorie Violine teilnehmen. Die älteste Teilnehmerin ist 20 Jahre und in der Kategorie Pop-Gesang am Start. Nach den bis zu 20-minütigen Bühnenauftritten bewertet eine Fachjury die musikalischen Leistungen und bietet den jungen Musikern Beratungsgespräche an.

Nach dem Regionalwettbewerb winken die Teilnahme am Landes- und Bundeswettbewerb sowie zahlreiche Sonderpreise. Private Stiftungen gewähren darüber hinaus Stipendien und Förderpreise. Deutschlandweit zeichnen sich alle Sparkassen als Förderer dieses Wettbewerbes aus.

„Für uns ist bereits die Teilnahme der Kinder und Jugendlichen ein Erfolg. Entscheidend sind die Vorbereitung und die Bewältigung dieser Herausforderung. Das sind prägende Erfahrungen für junge Menschen, und wenn dann noch ein schöner Preis dabei herauskommt, ist es umso besser“, sagt Harald Nickoll, Vorsitzender des Regionalausschusses „Jugend musiziert“ und Leiter der Musikschule der Stadt Aachen.

Am Samstag, 23. Januar, findet in der Musikschule Aachen die Wertung für „Violine solo“ und „Zupf-Ensemble“ sowie in der Musikschule Düren die Wertung „Akkordeon“ und „Klavier und ein Blasinstrument“ statt. Am 24. Januar trägt die Jugendmusikschule Heinsberg die Wertungen „Cello solo“ und „Pop-Gesang“ aus. Ausgelagert werden die Kategorien: „Harfen-Ensemble“ zur Region Westfalen Witten und „Alte Musik“ zur Region Rheinberg/Oberberg (Bergisch Gladbach).

Die Preisträgerkonzerte mit der Urkundenvergabe finden am Sonntag, 14. Februar, um 11 Uhr in Hückelhoven (Gymnasium) und um 17 Uhr in Heinsberg (Musikschule) statt. Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ ist öffentlich, Gäste sind gerne gesehen. Der Eintritt ist frei.

Details und Zeitpläne sind unter www.jugend-musiziert.org/regionalwettbewerbe/aachen.html einsehbar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert