Aachen - Nach Schlägerei: Polizist angegriffen und verletzt

Nach Schlägerei: Polizist angegriffen und verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Blaulicht Symbol Polizei Polizeiwagen Auto Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa
Ein 18-Jährige hatte um sich geschlagen und getreten. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. Symbolbild: Patrick Seeger/dpa

Aachen. Mehrere Polizeistreifen sind in der Nacht zum Mittwoch in die Pontstraße in Aachen ausgerückt, um einen Streit in einer Diskothek zu schlichten. Ein eigentlich an der Auseinandersetzung unbeteiligter Mann versperrte den Beamten später den Weg. Dabei wurde einer der Polizisten verletzt.

Grund für den Einsatz der Polizisten um 2.40 Uhr war ursprünglich ein Streit zwischen zwei alkoholisierten Männern, einem 21-Jährigen und einem 30-Jährigen Mann, gewesen, bei dem beide leicht verletzt worden waren.

Der 30-Jährige soll laut Polizei mit einer Flasche um sich geschlagen haben. Zur Blutentnahme sollte er mit zur Wache genommen werden. Als die Beamten den 30-Jährigen zur Garderobe begleiteten, versperrte ein bis dahin gänzlich unbeteiligter 18-jähriger Mann ihnen den Weg. Er ignorierte mehrere Aufforderungen die Polizisten vorbeizulassen.

Beim Versuch den alkoholisierten Mann zur Seite zu schieben, ging er plötzlich auf die Beamten los. Er musste anschließend von zwei Polizisten überwältigt werden. Dabei schlug und trat er so heftig um sich, dass ein Beamter leicht verletzt wurde. Er musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

In seiner späteren Vernehmung gab der junge Mann an, dass er gar nicht wahrgenommen habe, dass es sich um eine Polizeistreife gehandelt hatte.

Alle Beteiligten erwartet nun ein Strafverfahren, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

 

Die Homepage wurde aktualisiert