Nach Reizgas-Attacke: Polizei schnappt jugendliche Räuber

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Blaulicht Polizei Polizeiwagen Unfall Foto Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Die Polizei konnte zwei Tatverdächtige nach dem versuchten Handtaschenraub in der Kockerellstraße schnappen. Symbolfoto: dpa

Aachen. Die Polizei hat am Donnerstagmorgen zwei 17-Jährige in Aachen festgenommen. Sie hatten zuvor eine Frau mit Reizgas besprüht, um ihre Handtasche zu stehlen. Doch das Opfer wehrte sich nach Kräften.

Nach Polizeiangaben sollen die Tatverdächtigen der 26-jährigen Frau das Reizgas direkt  in die Augen gesprüht haben, als sie kurz nach Mitternacht auf der Kockerellstraße unterwegs war. Dann versuchten sie ihre Tasche zu stehlen.

Die Frau wehrte sich vehement gegen die Angreifer und ließ ihre Tasche nicht los. Als ein Riemen der Tasche riss, flüchteten die Jugendlichen. Nicht weit vom Tatort entfernt konnte die Polizei die beiden Tatverdächtigen fassen.

Die 26-Jährige erlitt durch das Sprühgas schmerzhafte Reizungen auf der Haut und in den Augen. Sie wurde von Rettungssanitätern versorgt. Gegen die Jugendlichen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (16)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert