Nach Fahrerflucht: Angehörige von 91-Jähriger setzen Belohnung aus

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nachdem vor rund einer Woche eine 91-Jährige auf der Eupener Straße angefahren und schwer verletzt wurde, haben die Angehörigen der Frau nun eine Belohnung zur Ergreifung des flüchtigen Autofahrers ausgesetzt.

Die Fußgängerin war am Sonntag vor einer Woche beim Überqueren der Eupener Straße auf Höhe der Hausnummer 221 von einem silbernen oder schwarzen VW Polo mit belgischem Kennzeichen erfasst worden. Der Unfallfahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um die am Boden liegende, schwer verletzte Frau zu kümmern.

Der Unfall war so heftig, dass der Außenspiegel des Wagens abgerissen wurde. Der Trolley der Frau wurde noch mehrere hundert Meter von dem Auto mitgeschleift und später auf einem Grundstück am Luxemburger Ring gefunden, wo ihn der Fahrer offensichtlich entsorgt hatte.

Da die Suche nach dem Unfallfahrer bislang erfolglos verlief, haben die Angehörigen nun eine Belohnung von 3000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Fahrers führen. Mit Plakaten suchen sie nach Zeugen, die Angaben zu dem Unfall und der Fahrerflucht machen können. Hinweise an das Verkehrskommissariat unter Tel. 0241/9577-42101 oder 9577-0.

 

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert