Nach Bandendiebstahl im Zug: Polizei sucht Geschädigte und Zeugen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Bundespolizei Polizei Kontrolle Blaulicht Polizist Ausweis Ausweiskontrolle dpa
Zwei der Täter konnten am Eschweiler Bahnhof von der Bundespolizei gestellt werden, ein dritter ist noch unbekannt. Symbolbild: dpa

Aachen/Eschweiler/Düren. Nachdem eine aus drei jungen Männern bestehende Gruppe am vergangenen Samstagmorgen versucht hat, zwei Reisende in einem Regionalexpress von Aachen nach Köln zu bestehlen, sucht die Bundespolizei nun nach einer Geschädigten und Zeugen.

Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, hatte die Tätergruppe, die aus drei nordafrikanischen Männern bestanden haben soll, gegen 0.45 Uhr im Regionalexpress 10144 zunächst versucht, einem schlafenden Reisenden seinen Rucksack zu entwenden. Dieser bemerkte jedoch den Diebstahl und konnte die Täter dazu bewegen, ihm den Rucksack zurückzugeben.

Laut Aussagen von Zeugen versuchten die Männer im Anschluss, einer weiblichen Reisenden ein Gepäckstück zu entwenden, was jedoch durch das Einschreiten von Mitreisenden verhindert wurde. Zwei der Täter konnten aufgrund von Zeugenbeschreibungen kurze Zeit später am Bahnhof Eschweiler festgenommen werden.

Die weibliche Reisende aus dem Regionalexpress 10144 wird als wichtige Zeugin im laufenden Strafverfahren nun von der Bundespolizei gebeten, sich unter der bundesweit geschalten Hotline 0800/6888000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Dies gilt auch für Zeugen, die die Diebstähle beobachtet haben oder Angaben zum bisher unbekannten dritten Täter machen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert