Aachen - Motto im Bistro Kränzchen: „Allemal an einem Tisch“

Motto im Bistro Kränzchen: „Allemal an einem Tisch“

Von: Julia Kessen
Letzte Aktualisierung:
13243518.jpg
„Alle mal an einem Tisch“: Das Inklusionsprojekt im Bistro Kränzchen an der Vaalser Straße, das Menschen mit Handicap beschäftigt, stellten Ralf Wagemann (von links), Vorstandsmitglied der Sparkasse Aachen, Gerd Voigt vom Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte Aachen und Marie Berthel vom Bistro Kränzchen vor. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Ein Café, in dem alle Gäste an einem Tisch sitzen? Geht nicht? Doch geht. Und zwar im Bistro Kränzchen in der Vaalser Straße. Unter dem Motto „Alle mal an einem Tisch“ bietet das Café den Gästen ein reichhaltiges Angebot.

Zum Frühstück leckere Croissants mit haugemachter Marmelade, dazu einen leckeren Cappuccino. Oder lieber Spiegeleier mit Speck. Zudem hat das Kränzchen alles, was das Herz des Kaffeetrinkers höherschlagen lässt.

Ein Ort der Gemeinsamkeit

Und was ist jetzt so besonders am Bistro Kränzchen? Zwei Mitarbeiter in der Küche, einer im Service. Ein paar Gäste, die Käsekuchen essen. Doch das Bistro Kränzchen ist schon etwas Besonderes. Es ist nämlich ein Projekt des Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte Aachen (VKM). Drei Menschen mit Behinderung arbeiten im täglichen Ablauf des Cafés mit. Gerd Voigt, Vorstandsvorsitzender des VKM, und Marie Berthel von der Leitung des Bistro Kränzchen haben diesen Ort geschaffen, um die Möglichkeit der Begegnung und Inklusion zu bieten. „Die Begegnung findet hier tatsächlich statt. Inklusion wird hier gelebt“, sagt Voigt. Es soll ein Ort sein, wo alle mal an einem Tisch sitzen. Wo man nicht separiert von den anderen Gästen in seiner kleinen Welt ist.

Martin kellnert für sein Leben gerne. Er ist Autist, ebenso wie Monika, die in der Küche arbeitet. Außerdem gehört Karina noch zum Team. Viele der Gäste gehen regelmäßig ins Kränzchen, dort kann man sich wohlfühlen. Für viele der Gäste mit einer Behinderung ist das Bistro Kränzchen eine echte Alternative zu den Cafés in der Stadt. Im Bistro ist selbstverständlich alles barrierefrei. Das ist nicht die Regel in den meisten Cafés. Dadurch wird den Gästen viel Aufwand und Vorbereitung erspart. In vielen Cafés muss vorher angerufen werden. Kann man mit einem Rollstuhl dort auf Toilette gehen? Kommt man überhaupt mit einem Rollstuhl in die Räume? Alles Fragen, die sich die meisten Menschen nicht stellen müssen.

Martin, Monika und Karina arbeiten immer zusammen mit einem Mitarbeiter ohne Behinderung. Diese Doppelbelegung des Personals macht das die ganze Sache natürlich weitaus teurer. Um die großen finanziellen Ausgaben stemmen zu können, ist der VKM auf Spenden angewiesen. Langjähriger Partner des VKM ist die Sparkasse Aachen.

Ralf Wagemann vom Vorstand der Sparkasse: „Wir tun das wirklich gerne. Inklusion ist für uns ein wichtiges Anliegen. Menschen mit Behinderung sollen eine richtige Aufgabe durch die Arbeit im Café haben. Das ist natürlich nicht wirtschaftlich, aber wir wollen das nachhaltige Wirken des VKM hier unterstützen.“

Trotzdem bringt die Arbeit mit behinderten Menschen einige besondere Hindernisse mit sich. Marie Berthel dazu: „Typische Herausforderungen sind zum Beispiel, dass Martin gerade dann Pause machen will, wenn es voll ist und viel zu tun ist. Das stresst ihn dann und er braucht eine Pause. Oder wenn Karina plötzlich nicht mehr weiß, wie man spült. Das sind stressige Momente, in den man dann ruhig bleiben muss und nicht genervt sein darf.“

Dass das Konzept trotzdem aufgeht, kann man den Besucherzahlen sehen. „Letzten Donnerstag mussten wir Besucher wieder nach Hause schicken, weil wir einfach keinen Platz mehr hatten“, so Berthel. Gäste, mit oder ohne Behinderung, finden hier zusammen. Auch die Mitarbeiter sind bei den Gästen sehr beliebt. Martin ist zusätzlich zu seinem Job als Kellner auch Tagungsraumbeauftragter. Denn neben dem liebenswerten Personal und dem leckeren Angebot bietet das Bistro Kränzchen seit Mai einen Tagungsraum, der für Seminare angemietet werden kann. Dieser ist mit allem ausgestattet, was ein Seminarraum braucht. Sogar einen Laptop kann man sich leihen.

Im Raum haben 20 bis 40 Personen Platz, je nach Bestuhlung. Aber nicht nur ein en Ort für Seminare bietet das Kränzchen. In den Bistroräumen können Geburtstage gefeiert werden, ebenso für Familientreffen bietet sich der fünf Meter lange Tisch an. Auch für die Firmenweihnachtsfeier ist das Bistro Kränzchen ein passender Ort. Und wer den Weg gefunden, muss diese Brownies probieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert