Aachen - Motor explodiert bei Belastungstest: Feuerwehreinsatz bei FEV

Motor explodiert bei Belastungstest: Feuerwehreinsatz bei FEV

Letzte Aktualisierung:
15762829.jpg
Ein Motor isr auf dem Motorenprüfstand bei FEV in der Neuenhofstraße explodiert. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Motoren müssen einiges aushalten können. Und deswegen werden sie bei FEV an der Neuenhofstraße auf ihre Standfestigkeit geprüft. Ein Motor hat das am Freitagmorgen nicht überstanden. Er explodierte auf dem Prüfstand. Das zog weitere Folgen nach sich.

In Form eines Feuerwehreinsatzes. Um 10.30 Uhr hing in der Leitstelle der Alarm ein, der von einer automatischen Brandmeldeanlage in dem Betriebsgebäude ausgelöst worden war. Die Feuerwehrleute stellten vor Ort schnell fest, dass es tatsächlich brannte. Vor Eine automatische CO2-Löschanlage hatte bereits ausgelöst. Aber im Gebäude wurde noch eine Person vermisst. Durch die Einsatzkräfte wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung eingesetzt.

Bereits nach kurzer Zeit konnte die vermisste Person gefunden und in Sicherheit gebracht werden. Zur weiteren Erkundung wurde ein weiterer Trupp ins Gebäude geschickt. Das Feuer wurde weitestgehend durch die automatische Anlage gelöscht. Mehrere Mitarbeiter wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst gesichtet, zwei in ein Krankenhaus transportiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert