Mitspielen beim Konzert für den Kinderschutzbund

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Während auf dem Weihnachtsmarkt reges Treiben herrscht, gibt es im „Franz“ ein besinnliches Alternativprogramm. Erstmalig wird es möglich sein, dass Kinder und Erwachsene mit einer großen Big Band mitsingen oder mitspielen können.

Am Sonntag, 18. Dezember, können im „Franz“ (Franzstraße 74) alle mitmachen, die ein Instrument spielen und sich rechtzeitig anmelden.

Der besondere Reiz: Gemeinsam und mit Gleichgesinnten bekannte Adventslieder erarbeiten, eine Stunde miteinander proben und das Erlernte dann mit einer großen Big Band im festlichen Rahmen sofort aufführen. Gemeinschaft, Besinnlichkeit, und viel Spaß sind garantiert.

Noten herunterladen

Die Idee hinter dem Mitmachkonzert ist so einfach wie erfolgreich: Eine Big Band sorgt für das musikalische Fundament, viele Musiker bilden das gemeinsame Orchester, ein Moderator führt durch den Abend – und das Publikum ist zudem eingeladen, alle Lieder mitzusingen.

Alle interessierten Musiker können sich die Noten und die Texte auf der Homepage der Big Band Nütheim-Schleckheim www.bigband-aachen.de herunter laden und vorab schon einmal üben. Von den Zuschauerinnen und Zuschauern, die dann um 17 Uhr das Konzert erleben wollen, wird das mitsingen erwünscht.

Bekannte Lieder

Das Weihnachtskonzert ist eine Benefizveranstaltung zu Gunsten des Kinderschutzbundes, der Eintritt ist frei. Auf dem Programm stehen u.a.: „In der Weihnachtsbäckerei“, „Fröhliche Weihnacht überall“ und „Tochter Zion“.

Wer im „Franz“ mit einem Instrument mitspielen will, muss sich auf der Website www.bigband-aachen.de anmelden. Das ist möglich ab dem 15. November. Aber Achtung: Wer dabei sein will, sollte sich besser gleich anmelden, da es nur eine begrenzte Platzzahl für Musiker gibt. Einlass ist am Sonntag, 18. Dezember, ab 15 Uhr. Geprobt wird von 15.30 bis 16.30 Uhr. Ab 17 Uhr geht das Konzert los.

„Das Mitmachen ist kostenlos“, sagt Bandleader Alexander Stärk. „Der Eintritt zum Konzert ist frei. Und doch werben wir um Spenden zu Gunsten des Kinderschutzbund Aachen, dem wir mit dieser Aktion gerne auch etwas Gutes tun wollen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert