„Mitmachen! Mitfeiern! Mithelfen!“: Konzerte für diverse Hilfsprojekte

Von: Peter Schopp
Letzte Aktualisierung:
11149256.jpg
Organisieren drei Konzerte zugunsten von Menschen in Notlagen: Organisatoren und Mitwirkende der Benefizkonzerte in Aachen freuen sich, unter dem Motto „Mitmachen! Mitfeiern! Mithelfen!“ möglichst viele Besucher begrüßen zu können. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Mitmachen! Mitfeiern! Mithelfen! So lautet das Motto, unter welchem Organisator Peter Jumpertz nun Veranstaltungen angekündigt hat, mit deren Erlös verschiedene Hilfsprojekte unterstützt werden. Einerseits sind viele Flüchtlinge bereits hier, andererseits leidet eine noch viel größere Zahl von Menschen in ihren Heimatländern unter Krieg, Verfolgung und Hunger.

Das war für Jumpertz Anlass genug, aktiv zu werden und Veranstaltungen zu organisieren, bei denen Menschen Spaß haben und auch noch Gutes tun können.

Am 6. November spielt die Beatles-Revival-Band „Get Back“ bei der zweiten Unicef-Benefiz-Night ab 20 Uhr in den Kurparkterrassen an der Dammstraße. Die Herren sind weit über die Stadtgrenzen Aachens hinaus bekannt. Wer die Musik der „Fab Four“ einmal live erleben möchte, sollte sich den Termin reservieren. Der Erlös des Abends fließt der internationalen Unicef-Flüchtlingshilfe zu.

Mit Flüchtlingen Abend genießen

Ein Solidaritätskonzert für Flüchtlinge findet am 13. November ab 20.30 Uhr im Saalbau Rothe Erde (Hüttenstraße) statt. Bei Musik der Gruppe „Don’t Stop“ sollen die Menschen unserer Region mit Flüchtlingen zusammengeführt werden und entspannt einen gemeinsamen Abend verbringen. Kontakte knüpfen ist hier ausgesprochen erwünscht.

„Die Stadt alleine kann den Ansturm von Unterstützeranfragen kaum bewältigen. Wir wollen Menschen die Möglichkeit geben, über den direkten Kontakt mit Flüchtlingen ihre Hilfe anbieten zu können“, erläutert Jumpertz die Idee der Veranstaltung. Wer bereits vor der Veranstaltung helfen möchte, kann bei ihm erfragen, ob man zum Beispiel einige Flüchtlinge zu der Veranstaltung abholen kann ( 0177 455 9401 oder peter.jumpertz@gmx.de). Der Erlös der Veranstaltung kommt der Aachener Flüchtlingshilfe zugute.

Sämtliche Protagonisten absolvieren die Auftritte ohne Gage, die eingebundenen Gastronomen verzichten auf die Saalmiete, VR-Bank und Sparkasse Aachen sorgen für die notwendigen Werbemittel und die Firma Rentaudio (Beschallung) ist dem Veranstalter auch großzügig entgegengekommen. Somit ist gewährleistet, dass die Gelder zu 100 Prozent den entsprechenden Organisationen zur Verfügung gestellt werden können. An beiden Abenden kostet der Eintritt zwölf Euro, im Vorverkauf zehn Euro (Unicef, Gregorstraße 7). Nach den Auftritten der Bands gibt es Partymusik mit DJ Peter Jumpertz.

Ein dritter Termin steht in der Citykirche St. Nikolaus an der Großkölnstraße auf dem Programm. Hier lädt Unicef am 7. November ab 17 Uhr zu einem Benefiz-Kinder-Konzert ein. Neben dem großen Kinderorchester und dem Kinderchor der Musikschule Aachen gestalten die Tanzabteilung von Uli Hundhausen sowie der Jugendchor von St. Severin aus Eilendorf den Nachmittag. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, man sollte aber die Spendierhosen anziehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert