Aachen - Mit wenigen Klicks Wege sparen

Mit wenigen Klicks Wege sparen

Letzte Aktualisierung:
klickbu
Hat eine neue Internetplattform geschaffen: Birgit Bieleit will mit „www.aachen-together.de” einen Uberblick über pädagogische und gesundheitliche Dienstleister geben. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Die Pfade zur individuellen Hilfe sind längst angelegt. Egal ob Gesundheitsprobleme oder Schwierigkeiten in der Schule: Die Liste der Dienstleister, die versprechen, die richtige Lösung zu haben, ist lang. Sehr lang. Deswegen verlaufen sich ja immer mehr Menschen auf der Suche nach dem passgenauen Hilfsangebot.

„Der Bedarf ist da, das Interesse ist da, es ist nur wahnsinnig schwer, den richtigen Anbieter zu finden”, sagt Birgit Bieleit. Nicht zuletzt weil sich im pädagogischen und gesundheitlichen Dienstleistungsbereich auch vereinzelt ein paar schwarze Schafe finden.

„Man hat ja keine Lust zu Leuten zu fahren, die mal irgendwo ein Wochenende absolviert haben und sich jetzt irgendwie nennen”, vermutet Gestaltungstherapeutin Bieleit.

Ihre Idee: Menschen auf der Suche nach einem passgenauen Hilfsangebot solche unnötigen Wege ersparen. Gleichzeitig möchte sie die Orientierung im mittlerweile kaum noch überschaubaren Angebot der pädagogischen und gesundheitlichen Dienstleister erleichtern.

Deswegen hat Bieleit ein Internetportal entwickelt. „Aachen together” hat sie es genannt. Nicht einfach so, sondern weil an vorderster Stelle darum geht, Menschen zusammenzubringen.

Menschen, die ein Problem haben mit Menschen, die dieses Problem lösen können. Gegen eine kleine Gebühr können sich Anbieter von therapeutischen Leistungen mit Foto und Kontaktdaten auf der Internetpräsenz darstellen. Ein absolutes Muss ist die transparente Auflistung der eigenen Quali

fikationen. Seriosität steht für Bieleit an oberster Stelle. „Deswegen habe ich auch Ethikrichtlinien aufgestellt”, sagt sie. Für Hilfesuchende ist das Angebot kostenfrei. Es umfasst pädagogische Dienstleistungen genau wie Gesundheitsförderung, Persönlichkeitsentwicklung und Krankheitsprophylaxe.

Und nicht zuletzt finden auch Anbieter des kulturellen Lernens auf dem Internetportal eine passende Plattform. „Tanzen, Naturrundgänge, Malen, Musik. Es geht einfach um Lernen in allen Facetten”, sagt Bieleit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert