Mit Pistole im Haus geschossen: Zwangseinweisung

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Pistole Symbol Schreckschusspistole Polizei Überfall Blaulicht Schusswaffe Colourbox
Für den 27-Jährigen mit der Pistole endete der Abend in der Psychiatrie. Symbolfoto: Colourbox

Aachen. Ein 27-jähriger Mann hat am Donnerstagabend seine Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus an der Neuhausstraße in Aachen in Angst und Schrecken versetzt, indem er mit einer Schreckschusspistole um sich schoss.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 23.30 Uhr. Die Bewohner des Hauses riefen die Polizei. Die rückte mit gleich mit sieben Streifenwagen an.

Der Mann hatte sich bei deren Eintreffen in seiner Wohnung verschanzt, schrie herum und drohte, alle zu verletzen, die sich ihm näherten. Der 27-Jährige wurde schließlich laut Polizei „überlistet und überwältigt“.

Die Beamten fanden in der Wohnung eine Schreckschusspistole, 51 Schuss Munition und mehrere abgefeuerte Patronen. Sämtliche Schießgerätschaften wurden sichergestellt.

Da der 27-Jährige für sich selbst und andere eine Gefahr darstellte, sei er in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen worden. Der Einsatz war gegen 1 Uhr beendet.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert