Mit dem Golfball rollt die Welle der Hilfe bei den „Lions“

Letzte Aktualisierung:
12810518.jpg
Freuen sich über mehr als ein gutes Turnierergebnis (v.l.): Turnier-Organisator und Lions-Mitglied Oliver Mohr, Brigitte Radke und Lotte Jennes-Rosenthal vom Kinderschutzbund, Bürgermeisterin Hilde Scheidt, Irit Tirtey und Pia vom Dorp vom Kulturbetrieb der Stadt Aachen sowie Günther Kerpen, Präsident des Lions Club Aachen-Kaiserpfalz. Foto: Ali Rahnama

Aachen. Wenn das Runde im Runden landet, frohlocken nicht nur die sportiven Mitglieder der „Lions“, sondern auch wichtige soziale und kulturelle Einrichtungen der Stadt: Bereits zum 9. Mal hat der Lions Club Aachen Kaiserpfalz jüngst zu seinem Golfturnier im Aachener Golf Club eingeladen – und das Happening mit Spendenübergaben und reichlich Unterhaltung garniert.

Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune gingen 88 Spieler und Spielerinnen für den guten Zweck an den Start.

Wie in jedem Jahr, lag das Geschick, die kleine, weiße Kugel mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch zu spielen, nicht bei einem Spieler allein, sondern Teamwork war gefragt. Jeweils zwei Teilnehmer spielen bei der Spielart „Chapman-Vierer“ nur einen Ball. So kommt es entweder zu sensationellen Ergebnissen oder eben auch zum genauen Gegenteil.

Viele Überraschungen warteten auf die Teilnehmer, und ein breites Sponsoren-Aufgebot sorgte für rasante wie auch köstliche Einsätze auf der Runde. Glückliche Brutto-Gewinner des Turniers waren Julian Döring und Günther Kerpen. Den ersten Netto-Preis erzielten Heidrun und Heinz Härtel.

Es gab aber auch andere Gewinner zu begrüßen: Vertreter des Kinderschutzbundes und des städtischen Kulturbetriebs nahmen freudig je einen Spendenscheck in Höhe von 5000 Euro entgegen. Ihre Dankesreden wurde durch ein Grußwort von Bürgermeisterin Hilde Scheidt in Vertretung des Schirmherrn des Turniers, Oberbürgermeister Marcel Philipp ergänzt.

Ein weiteres Highlight des Abends war der Auftritt des Comedians „Hastenraths Will“, der die 120 Gäste mit seinen fulminanten Geschichten förmlich von den Stühlen riss. Saxofonist Eike Sax begeisterte zu später Stunde nicht weniger und ermunterte zum Tanzen und fröhlichem Plausch auf der Clubterrasse.

So gestaltet sich auch der Ausblick im Sinne des sportlichen Miteinanders und des sozialen Einsatzes erfreulich: Im kommenden Jahr findet das Jubiläumsturnier zum zehnjährigen Bestehen statt, wozu der Lions Club mit seinem Präsidenten Günther Kerpen jetzt schon herzlich zu einlud.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert