Mit dem Baby das Grashaus besichtigen

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Rathaus, Kerker, Stadtarchiv – das Grashaus ist der älteste erhaltene Profanbau im gotischen Stil in Deutschland – und eines der ältesten Häuser Aachens, erbaut um 1260.

Als Station „Europa“ der Route Charlemagne wurde es 2015 als außerschulischer Lernort neu eröffnet – im „Europäischen Klassenzimmer“ wird das Thema „Europa“ in seinen historischen, aktuellen und zukunftsweisenden Dimensionen vermittelt. Eine Führung für Eltern mit ihren Babys behandelt Geschichte, Baugeschichte und erläutert die aktuelle Nutzung.

Mit einem Baby ins Museum zu gehen – dazu braucht es Nervenstärke. Einfacher ist ein Museumsbesuch in einer Gruppe von Eltern mit Babys. Zwei Museumsguides begleiten die Gruppe und können so auf die Bedürfnisse der großen und kleinen Gäste eingehen. Kurze Pausen zum Füttern und Wickeln sind möglich – die anderen Eltern verstehen das! Zum Abschluss der Veranstaltung gibt es Kaffee und Kuchen und die Möglichkeit, sich über das Erlebte auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Das Angebot des Helene-Weber-Hauses in Kooperation mit dem Kulturbetrieb der Stadt Aachen findet am Samstag, 18. Februar, von 15 bis 17 Uhr statt. Treff ist am Grashaus, Fischmarkt 3. Um Anmeldung wird gebeten unter 0241/18916359 oder auf www.heleneweberhaus.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert