Aachen - Mit Büchern im Kampf gegen Kinderlähmung

Mit Büchern im Kampf gegen Kinderlähmung

Von: Birgit Broecheler
Letzte Aktualisierung:
Großer Andrang in der Eliseng
Großer Andrang in der Elisengalerie: Mit seinem Bücherflohmarkt nahm der Rotary Club Aachen-Frankenburg am Samstag mehr als 2000 Euro ein, mit denen der Kampf gegen Kinderlähmung in der Dritten Welt unterstützt werden soll. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Ein großes Getümmel hat am Samstag zwischen 10 und 16 Uhr in der Elisengalerie geherrscht: Rund um den Büchertisch des Rotary Clubs Aachen-Frankenburg hatten sich Leseratten und Schnäppchenjäger auf die Suche nach guter Literatur begeben.

Ob Roman, Biografie oder Ratgeber - rund 5000 Bücher hatte ein Aachener Buchhändler dem Rotary Club für die Benefiz-Aktion im Kampf gegen die Kinderlähmung zur Verfügung gestellt.

Nur drei Euro kostete ein Buch. Doch der Erlös der Aktion von 2270 Euro bedeutet einen weiteren wichtigen Schritt im weltweiten Kampf gegen Kinderlähmung. „Insgesamt haben wir in den vergangenen drei Jahren über 30.000 Euro durch Benefizveranstaltungen und ähnliche Verkaufsaktionen für den Kampf gegen Polio gesammelt”, erklärt Lutz Dechamps, Präsident des Rotary Clubs Aachen-Frankenburg. „Der Bücherverkauf bildet den Abschluss dieser Kampagne für unseren Club.”

Seit den 80er Jahren aktiv

Seit den 80er Jahren beteiligt sich Rotary International am Kampf gegen Polio. In Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen und der Weltgesundheitsbehörde werden in den betroffenen Gebieten Impfungen durchgeführt. Doch vor allem aus Pakistan, Afghanistan und Nigeria werden derzeit wieder neue Fälle gemeldet. „Der Preis für eine Impfdosis liegt bei etwa ei-nem Euro”, sagt Dechamps. Teurer werde es aber durch die logistischen Kosten, schwieriger durch die unsichere Lage und unvollständige Bevölkerungsstatistiken in diesen Ländern.

Hilfen für benachteiligte Kinder

Doch die Arbeit des Clubs beschränkt sich nicht nur auf den internationalen Kampf gegen Polio. „Es geht bei unseren Projekten immer um benachteiligte Kinder und Jugendliche”, erklärt Club-Präsident Dechamps, dessen Amtszeit am 1. Juli endet. In Aachen sind es vor allem die Förderschulen, die vom Einsatz der Clubmitglieder profitieren. Mitte September soll zu ihren Gunsten ein Benefiz-Golfturnier aller Aachener Rotary Clubs stattfinden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert