Missbrauch: Pfarrer K. in Südafrika in Haft genommen

Von: kvs/red
Letzte Aktualisierung:
symbol kreuz kirche missbrauch
Nach Vorwürfen sexueller Übergriffe ist Pfarrer K. im Jahre 2008 suspendiert worden. Symbolfoto: dpa

Aachen/Johannesburg. Der aus dem Bistum Aachen stammende Pfarrer K. ist in Südafrika wegen Missbrauchs von Minderjährigen verhaftet worden. Der 55-Jährige wird seit Mai 2010 mit internationalem Haftbefehl gesucht, da er im Zuge von Ermittlungen sexuellen Missbrauch eingeräumt und bei der Staatsanwaltschaft Krefeld Selbstanzeige erstattet hatte.

Das berichtet die Katholische Nachrichtenagentur unter Berufung auf die „Westdeutsche Zeitung“ und das Bistum Aachen. Ein Sprecher des Bistums erklärte, es sei noch unklar, ob K. in Untersuchungs- oder in Auslieferungshaft genommen worden sei.

Dem Pfarrer wird seit März 2010 in der kleinen Stadt Brits bei Johannesburg der Prozess gemacht, da er sich 2008 in einem Kommunions-Camp Kindern angenähert haben soll. Er ist aber weiterhin auf freiem Fuß.

Der 55-Jährige war in Südafrika für die Auslandsseelsorge aktiv. Zuvor hatte er von 1994 bis 2007 für das Bistum Aachen in mehreren Gemeinden am Niederrhein gearbeitet. Nach Angaben des Kölner „Express“ werden K. 37 aus dieser Zeit 37 sexuelle Übergriffe zur Last gelegt. 2007 war er nach Südafrika gewechselt.

Aachens Bischof Heinrich Mussinhoff hatte K. im Mai 2008 suspendiert, nachdem Eltern Anzeige gegen den Geistlichen erstattet hatten. Die römische Glaubenskongregration will mit weiteren Schritten warten, bis in Südafrika ein Urteil gefällt wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert